+
Marco Koch zeigte über die 200 Meter Brust eine starke Leistung. Foto: Bernd Thissen

Marco Koch gewinnt bei Schwimmer-Meeting in Berlin

Marco Koch hat sich bei einem internationalen Schwimmer-Meeting in Berlin in guter Frühform präsentiert. Der Vizeweltmeister aus Darmstadt siegte über 200 Meter Brust in starken 2:08,84 Minuten und distanzierte den britischen Olympia-Zweiten Michael Jamieson (2:11,55) klar.

Marco Koch hat sich bei einem internationalen Schwimmer-Meeting in Berlin in guter Frühform präsentiert. Der Vizeweltmeister aus Darmstadt siegte über 200 Meter Brust in starken 2:08,84 Minuten und distanzierte den britischen Olympia-Zweiten Michael Jamieson (2:11,55) klar.

Koch blieb auf seiner Spezialdisziplin zudem deutlich unter der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) geforderten Norm (2:11,71) für die Europameisterschaften vom 13. bis 24. August an gleicher Stelle. Seinen deutschen Rekord verpasste er nur um 51 Hundertstelsekunden.

Für einen weiteren deutschen Sieg bei starker Besetzung aus 25 Nationen sorgte Philip Heintz. Der Kurzbahn-Europameister aus Heidelberg schlug über 200 Meter Lagen in 2:00,37 Minuten an, verfehlte aber die EM-Norm um 38 Hundertstel.

Bei den Frauen blieben Jenny Mensing (Wiesbaden) in 2:10,06 Minuten und Lokalmatadorin Sonnele Öztürk in 2:11,19 Minuten ebenfalls unter der Norm für die europäischen Titelkämpfe. Die Britin Elizabeth Simmonds gewann in 2:08,91 Minuten. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion