Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Inter-Coach Jose Mourinho.
+
Inter-Coach Jose Mourinho.

Serie A

Mailänder Klubs gewinnen beide

Das Titelrennen in der italienischen Meisterschaft bleibt offen. Tabellenführer Inter Mailand kommt ebenso zu einem Erfolg wie sein schärfster Verfolger AC Mailand. Neapel knöpft dem AS Rom einen Punkt ab, Juve verliert.

Hamburg. Das Titelrennen in der italienischen Fußball-Meisterschaft bleibt spannend. Tabellenführer Inter Mailand (58Punkte) kam am Sonntag ebenso zu einem Erfolg wie sein schärfsterVerfolger AC Mailand (54). Der AS Rom (51) dagegen musste sich miteinem Remis zufriedengeben.

Vier Tage nach dem 2:1 im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Chelsea kam Inter dank der Treffer von Mario Balotelli (6. Minute), Maicon und Diego Milito (45.) am 26. Spieltag zu einem 3:2 bei Udinese Calcio.Stadtrivale Milan blieb durch den 3:1-Heimsieg gegen AtalantaBergamo auf Schlagdistanz zum Titelverteidiger. Pato (30./41.) undMarco Boriello (62.) trafen für den Tabellenzweiten.

Der Dritte AS Rom kam beim SSC Neapel nur zu einem 2:2. Der Brasilianer Julio Baptista (59./Elfmeter) und Angreifer Mirko Vucinic (65.) trafen für den Hauptstadt-Club, doch German Gustavo Denis (75.) und Marek Hamsik (90./Elfmeter) sicherten den Gastgebern die Punkteteilung.

Am späten Abend verdrängte US Palermo Rekordmeister Juventus Turin vom vierten Platz, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt. Palermo (43) gewann dank der Treffer vonFabrizio Miccoli (60.) und Igor Budan (82.) in Turin mit 2:0 undliegt nun zwei Zähler vor Juve. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare