Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verdacht auf Körperverletzung

Liverpools Kapitän Gerrard verhaftet

Die englische Polizei ermittelt wegen handgreiflichen Auseinandersetzungen in einem Club - und verdächtigt den Kapitän des englischen Premier-League-Clubs Liverpool.

London. Der Kapitän des englischen Premier-League-Clubs FC Liverpools, Steven Gerrard, ist in der Nacht zum Montag in Zusammenhang mit Ermittlungen in einem mutmaßlichen Fall von Körperverletzung festgenommen worden. Der 28 Jahre alte Nationalspieler wurde gegen 02.30 Uhr als eine von sechs Personen vor einer Gaststätte im Küstenstädtchen Southport nördlich von Liverpool verhaftet. In und vor dem "Lounge Inn" war es zuvor zu handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen. Der 34-jährige Discjockey der Bar musste mit Gesichtsverletzungen im Krankenhaus behandelt werden, konnte das Hospital aber noch am Montag verlassen.

Gerrard hatte am Sonntag beim 5:1-Sieg seiner Elf über Newcastle United, der Liverpools Tabellenführung vor Michael Ballacks FC Chelsea untermauerte, zwei Treffer erzielt. Die polizeiliche Befragung des Mittelfeldstars und der anderen Festgenommenen begann erst am Nachmittag, Gerrard war auch am Montagabend noch in Gewahrsam. Die Polizei der Grafschaft Merseyside, die entsprechend britischer Gepflogenheiten die Namen der Verhafteten nicht bestätigte, erklärte lediglich, sie untersuche einen Fall von Körperverletzung. Der FC Liverpool gab bislang keine Stellungnahme zu Gerrards Verhaftung ab.

Bei den übrigen Festgenommenen handelt es sich nach Presseberichten nicht um Fußballer, sondern um Freunde aus dem Liverpooler Stadtteil Huyton, wo Gerrard aufwuchs und als Achtjähriger von Scouts seines Clubs entdeckt wurde. Der 70-malige Nationalspieler zählt zu den größten Mittelfeldstars der englischen Liga. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare