+
Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen konnte das Rennen in Abu Dhabi nicht beenden.

Formel 1

Letztes Räikkönen-Rennen für Ferrari endet vorzeitig

Das letzte Formel-1-Rennen von Kimi Räikkönen im Ferrari ist vorzeitig zu Ende gegangen. „Was passiert? Ich habe keine Power mehr“, funkte der 39 Jahre alte Finne verzweifelt an die Box des italienischen Formel-1-Rennstalls.

Das letzte Formel-1-Rennen von Kimi Räikkönen im Ferrari ist vorzeitig zu Ende gegangen. „Was passiert? Ich habe keine Power mehr“, funkte der 39 Jahre alte Finne verzweifelt an die Box des italienischen Formel-1-Rennstalls.

In der siebten Runde des Großen Preises von Abu Dhabi auf dem Yas Marina Circuit musste Räikkönen den Ferrari abstellen. Er wechselt nach fünf Jahren bei der Scuderia zur nächsten Saison zurück zum Schweizer Sauber-Team, bei dem Räikkönen seine Karriere gestartet hat. Zwischenzeitig war er schon mal für Ferrari gefahren, er ist noch immer der letzte Fahrerweltmeister (2007) des Teams aus Maranello.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion