1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Langenhan holt Überraschungssieg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rennrodler Andi Langenhan feiert in Igls einen Überraschungssieg.
Rennrodler Andi Langenhan feiert in Igls einen Überraschungssieg. © Foto: dpa

Angeführt von Überraschungssieger Andi Langenhan haben die deutschen Rodler ihrem neuen Bundestrainer Norbert Loch den ersten Weltcup-Sieg beschert.

Igls. Angeführt von Überraschungssieger Andi Langenhan haben die deutschen Rodler ihrem neuen Bundestrainer Norbert Loch den ersten Weltcup-Sieg beschert.

Der WM-Dritte aus Zella-Mehlis ließ beim Weltcup-Auftakt im österreichischen Igls in 1:37,977 Minuten die gesamte Konkurrenz hinter sich und fuhr den ersten Weltcup-Erfolg seiner Karriere ein. Langenhan verwies den zweimaligen Weltmeister David Möller um die Winzigkeit von elf Tausendstelsekunden auf den zweiten Platz.

Dritter wurde der zweimalige Olympiasieger Armin Zöggeler aus Italien. Den starken deutschen Auftritt komplettierte der Oberhofer Jan Eichhorn als Vierter. Johannes Ludwig aus Oberhof fuhr auf den elften Platz.

"Das ist einfach nur geil", freute sich der 24 Jahre alte Langenhan, der bei seinem ersten Sprung auf das Weltcup-Podest gleich ganz oben landete. "Das Material ist besser, das Selbstvertrauen ist da - bei mir passt im Moment einfach alles." Erleichtert nach dem ersten Weltcup-Sieg unter seiner Regie war Bundestrainer Loch. "Das ist ein gelungener Einstand, das gibt uns noch mehr Selbstvertrauen." (dpa)

Auch interessant

Kommentare