LeBron James und Kobe Bryant verband ein inniges Verhältnis.
+
LeBron James und Kobe Bryant verband ein inniges Verhältnis.

LBJ reagiert

Reaktionen auf Bryants Tod - LeBron James mit äußerst emotionalen Worten: „Fange jedes Mal an zu weinen“

  • Andreas Knobloch
    vonAndreas Knobloch
    schließen

Kobe Bryant ist im Alter von 41 Jahren bei einem Helikopterabsturz gestorben. Nun äußert sich LeBron James in einem sehr emotionalem Posting.

  • Kobe Bryant (41) ist bei einem Helikopter-Absturz ums Leben gekommen. 
  • Der Tod der Basketball-Legende berürht die ganze Welt. 
  • Die Reaktionen von Promis rund um den Globus sind äußerst emotional.

Update vom 28. Januar 2020: LeBron James, der erst kürzlich Kobe Bryant in der „All Time Scoring List“ überholte, postete ein sehr emotionales und langes Statement auf seiner Instagram-Seite. James fing mit den Worten an: „Ich bin nicht bereit, aber versuche es“, und führt weiter aus: „ Ich sitze hier und versuche etwas für diesen Post zu schreiben. Aber jedes Mal, wenn ich es versuche, fange ich wieder an zu weinen, nur bei dem Gedanken an Dich, Nichte Gigi und die Freundschaft/Verbindung/Brüderlichkeit, die wir hatten.“

James beschreibt auch die letzte Konversation zwischen den beiden und kann nicht fassen, dass es die letzte gewesen sei. „Mein Herz ist gebrochen und ich bin erschüttert. Ich liebe dich, großer Bruder. Meine Gedanken gehen an Vanessa und die Kinder. Ich werde Dein Vermächtnis weiterführen. Du bedeutest uns so viel, ich werde diese Verantwortung auf meinen Rücken packen und weitermachen. Bitte gib mir vom Himmel aus die Kraft dafür und pass auf mich auf."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

I’m Not Ready but here I go. Man I sitting here trying to write something for this post but every time I try I begin crying again just thinking about you, niece Gigi and the friendship/bond/brotherhood we had! I literally just heard your voice Sunday morning before I left Philly to head back to LA. Didn’t think for one bit in a million years that would be the last conversation we’d have. WTF!! I’m heartbroken and devastated my brother!! . Man I love you big bro. My heart goes to Vanessa and the kids. I promise you I’ll continue your legacy man! You mean so much to us all here especially #LakerNation and it’s my responsibility to put this shit on my back and keep it going!! Please give me the strength from the heavens above and watch over me! I got US here! There’s so much more I want to say but just can’t right now because I can’t get through it! Until we meet again my brother!! #Mamba4Life❤️ #Gigi4Life❤️

Ein Beitrag geteilt von LeBron James (@kingjames) am

Emotionale Reaktionen auf Bryants Tod - NBA-Spiel beginnt unerwartet, Neymar gedenkt mit Torjubel

Los Angeles - Kobe Bryant ist bei einem Helikopterabsturz gestorben. Mit an Bord war seine Tochter Gianna. Über das Unglück der 41-jährigen Basketball-Legende haben sich Sport-Kollegen, Politiker und Schauspieler geäußert. Die Fassungslosigkeit über die Tragödie kennt keine Grenzen. 

Michael Jordan sagte beispielsweise: „Ich habe Kobe geliebt - er war wie ein Bruder für mich“. US-Präsident Donald Trump meldete sich mit den Worten: „Das sind schreckliche Nachrichten“. Und Schauspieler Leonardo diCaprio, der oft im Staples Center - der Heimat der Los Angeles Lakers - gesichtet wurde, schrieb: „Kobe war überlebensgroß, eine Legende“. 

Neymar, Fußballprofi von Paris Saint-Germain, widmete sein Tor der #24. Nach seinem erfolgreichen Elfmeter zum 2:0 gegen OSC Lille zeigte er die Zahlen „zwei“ und „vier“ mit seiner linken sowie rechten Hand in die Kamera. Anschließend schickte er Grüße gen Himmel. 

Die San Antonio Spurs und die Toronto Raptors mussten am Abend der Todesmeldung noch ein Spiel gegeneinander austragen. Zu Ehren Kobe Bryants ließen sie zweimal die Shot-Clock runterlaufen. Bedeutet: Zweimal 24 Sekunden wurde nicht gespielt, sondern der Legende gedacht. 

Kobe Bryant ist tot - Reaktionen von Sportlern sind überaus emotional

Kareem Abdul-Jabbar, Basketball-Ikone der Los Angeles Lakers:

„Die meisten Menschen werden Kobe als großartigen Athleten erinnern, der eine ganze Generation an Basketballspielern inspiriert hat. Aber ich werde ihn immer als Mann erinnern, der viel mehr war als ein Athlet.“

Basketball-Legende Michael Jordan per Mitteilung seiner Sprecherin:

„Ich habe Kobe geliebt - er war wie ein Bruder für mich. Wir haben sehr oft gesprochen und ich werde diese Unterhaltungen sehr vermissen.“

Bryants ehemaliger Teamkollege Pau Gasol:

„Ich bin mehr als am Boden zerstört. Mein großer Bruder. Ich kann es nicht, ich kann es einfach nicht glauben.“

Bryants alter Lakers-Weggefährte Shaquille O'Neal:

„Es gibt keine Worte, um meinen Schmerz zu beschreiben, den ich durch den tragischen Verlust meiner Nichte Gigi & meines Bruders Kobe Bryant durchmache.“

Der frühere deutsche NBA-Profi Detlef Schrempf:

„Unwirklich. Kobe tot mit 41. Gebete gehen an die Familien aller fünf Opfer.“

Der heutige NBA-Profi Joel Embiid:

„Mann, ich weiß nicht mal, wo ich anfangen soll. Ich habe angefangen, (Basket-)Ball zu spielen wegen KOBE, nachdem ich die Finals 2010 gesehen habe. Ich hatte vorher niemals Basketball geschaut, und die Finals waren der Wendepunkt meines Lebens. ICH WOLLTE WIE KOBE SEIN. Ich bin VERDAMMT TRAURIG jetzt gerade!!!! RIP LEGENDE“

Der frühere NBA-Profi Dennis Rodman:

„Niedergeschmettert, die Nachricht vom Tod meines Freundes Kobe Bryant zu hören. Gebete gehen an seine Frau Vanessa und seine Kinder und die Lakers-Familie.“

Zu Kobe Bryants Tod äußern sich auch Tom Brady, Lews Hamilton und Tennis-Stars

Star-Quarterback Tom Brady:

„Wir vermissen dich jetzt schon, Kobe“

Der Bürgermeister von Los Angeles, Eric Garcetti:

„Kobe wird für immer im Herzen von Los Angeles weiterleben, und man wird sich durch alle Zeiten an ihn erinnern als einen unserer größten Helden.“

US-Präsident Donald Trump:

„Das sind schreckliche Nachrichten. (...) Kobe Bryant ist einer der wahrhaft größten Basketballer aller Zeiten gewesen, sein Leben hatte gerade erst begonnen.“

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton:

„Kobe Bryant war einer der großartigsten Athleten und solch eine Inspiration für so viele, auch mich“

Der Tennis-Weltranglistenerste Rafael Nadal:

„Ich bin heute morgen aufgewacht mit der schrecklichen Nachricht des tragischen Tods eines der größten Sportler der Welt. (...) Ich bin schockiert.“

Fußball-Weltstar Cristiano Ronaldo*:

„So traurig, von den herzzerreißenden Nachrichten über den Tod von Kobe und seiner Tochter Gianna zu erfahren. Kobe war eine wahre Legende und Inspiration für so viele.“

Schauspieler Leonardo DiCaprio:

„Kobe war überlebensgroß, eine Legende.“

Sängerin Billie Eilish: 
GedachteKobe Bryant während ihres Auftrittes bei den Oscars.

Grammys-Moderatorin Alicia Keys* zu Beginn der Preisverleihung im Staples Center, der Heimspielstätte der Lakers:

„Heute haben Los Angeles, Amerika und die Welt einen Helden verloren. Wir stehen hier, und unsere Herzen sind gebrochen, im Haus, das Kobe erschaffen hat.“

Rap-Superstar Drake bei Instagram:

„Es kann nicht sein“

Makaber: 2012 hatte ein Fan noch den exakten Tod Kobe Bryants vorausgesagt. Währenddessen planen Fans und Kollegen schon eine NBA-Revolution zu Ehren Bryants. Eine Flitzerin hat mit einer irren Aktion an Kobe Bryant erinnert*.

Am Vatertag postete Witwe Vanessa Bryant eine emotionale Nachricht auf Instagram.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Aktuell trauert die USA um einen aufstrebenden Rapper. Pop Smoke wurde im Alter von 20 Jahren in seiner Wohnung erschossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare