+
Liverpool-Trainer Klopp feiert seinen Siegtorschützen Georginio Wijnaldum.

Premier League

Klopp besiegt Guardiola

Das Duell Klopp vs. Guardiola bestimmt an Silvester die Premier League - mit positiven Ende für das Team des ehemaligen BVB-Trainers.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen Manchester City einen erfolgreichen Jahresabschluss in der Premier League gefeiert. Die Reds bezwangen am Silvesterabend das Team von Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola zuhause mit 1:0 und bleiben in der englischen Fußball-Meisterschaft Zweiter hinter dem FC Chelsea. Die Blues erkämpften sich einen 4:2-Sieg gegen Stoke City und holten ihren 13. Ligasieg in Serie. Manchester United drehte gegen den FC Middlesbrough kurz vor Schluss ein 0:1 noch in einen 2:1-Sieg.

Karius bleibt außen vor

Liverpool ging gegen Manchester City durch einen Kopfball von Georginio Wijnaldum in Führung (8. Minute). Zunächst kontrollierten die Gastgeber mit Nationalspieler Emre Can die Partie, aber City hatte vor allem nach der Pause mehr Möglichkeiten. Bei den Gästen gab Sergio Agüero nach einer Vier-Spiele-Sperre sein Comeback, die deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan und Leroy Sané fehlten verletzt. City kann am Sonntag vom FC Arsenal von Rang drei verdrängt werden.

Liverpool musste auf den verletzten Ex-Schalker Joel Matip verzichten, im Tor gab Klopp erneut Simon Mignolet den Vorzug vor dem früheren Mainzer Loris Karius. Für Liverpool war es der vierte Sieg in Serie und gleichzeitig ein perfekter Jahresabschluss.

Blues stellen Rekord ein

Chelsea festigte durch den Erfolg seine Tabellenführung und hat weiter sechs Zähler Vorsprung auf Liverpool. Zudem stellte das Team von Coach Antonio Conte den Rekord des FC Arsenal von 13 Erfolgen aus der Saison 2001/02 ein. Gary Cahill (34.), der Brasilianer Willian (57./65.) und Diego Costa (85.) trafen für die Gastgeber, Stoke glich durch Bruno Martins Indi (46.) und Peter Crouch (64.) zweimal aus.

Manchester United, bei dem Bastian Schweinsteiger zwar im Kader stand, aber nicht eingewechselt wurde, verhinderte durch zwei späte Tore eine Niederlage. Grant Leadbitter traf für die Gäste (67.), Anthony Martial (85.) und Paul Pogba (87.) drehten die Partie. Es war Uniteds fünfter Ligasieg in Serie. Meister Leicester City gewann ohne den Ex-Hannoveraner Ron-Robert Zieler 1:0 gegen West Ham United. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion