+
Das Khalifa International Stadium in Doha kann mit einer Klimaanlage heruntergekühlt werden.

Ein Jahr vor der WM in Doha

Klimatisiertes Khalifa-Stadion eröffnet

Ein Jahr vor den 17. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Katar ist das Khalifa International Stadion in der Hauptstadt Doha eröffnet worden.

Ein Jahr vor den 17. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Katar ist das Khalifa International Stadion in der Hauptstadt Doha eröffnet worden.

Wie der Weltverband IAAF mitteilte, kann mit einer Klimaanlage bei der WM vom 28. September bis 6. Oktober in dieser Arena die Luft auf 24 bis 28 Grad Celsius heruntergekühlt werden. Im Wüstenstaat herrschen zu dieser Jahreszeit normalerweise Temperaturen bis 39 Grad Celsius.

„Die Tatsache, dass es die erste Weltmeisterschaft im Mittleren Osten ist, ist enorm aufregend“, sagte IAAF-Präsident Sebastian Coe. „Das bedeutet auch, dass wir Dinge anders machen können und sollten. Es bietet die Möglichkeit zu überdenken, was in angemessner Weise für ein neues Format geeignet ist, das die Zuschauer im Stadion und auf der Welt anzieht.“

Um günstigere klimatische Bedingungen für die Marathonläufer und Geher zu schaffen, werden diese Wettbewerbe außerhalb des Stadions um Mitternacht gestartet. Die Ankunftszeiten liegen zwischen 2.10 Uhr (Marathon Männer) und 3.30 Uhr (50 km Gehen Frauen) am Morgen Ortszeit. Zudem wird es auch im Stadion keine Wettkämpfe an den Vormittagen geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion