+
Victoria Carl (l) und Pia Fink beim Rennen über zehn Kilometer Verfolgung im Freistil in Aktion.

Tour de Ski

Klaebo gewinnt im Schlussspurt

Johannes Klaebo bleibt bei der Tour de Ski in der Erfolgsspur. Der dreifache Olympiasieger gewinnt auch die fünfte Etappe und behauptet damit die Spitze im Gesamtklassement.

Der dreifache Olympiasieger Johannes Hoesflot Klaebo hat auch die fünfte Etappe der 13. Tour de Ski der Langläufer gewonnen und damit die Spitze im Gesamtklassement behauptet.

Der 22-jährige Norweger, der zuvor schon zwei Teilabschnitte für sich entschieden hatte, setzte sich im tief verschneiten Oberstdorf nach 35:07,5 Minuten im Schlussspurt des Verfolgungsrennen über 15 Kilometer im freien Stil gegen Sergej Ustjugow durch (+0,4 Sekunden), Rang drei belegte Alexander Bolschunow (1:08,2 Minuten/beide Russland). Auf den anspruchsvollen Allgäuer WM-Loipen für 2021 holte Florian Notz (Römerstein) als bester Deutscher auf Rang 25 (3:15,4) Weltcup-Punkte. Lucas Bögl (Gaißach) wurde 36. mit 4:05,6 Minuten Rückstand.

Der am Mittwoch im Massenstartrennen erfolgreiche Norweger Emil Iversen war nicht mehr am Start. Er brach die Tour auf Rang drei des Gesamtklassements liegend ab und bereitet sich auf die WM im Februar im österreichischen Seefeld vor. Auch der deutsche Sprintspezialist Max Olex (Garmisch-Partenkirchen) nahm die 15 Kilometer nicht mehr in Angriff. Abschließende Station ist am Wochenende das italienische Val di Fiemme mit einem Massenstart und einem Verfolgungsrennen inklusive des Schlussanstiegs am Sonntag auf die Alpe Cermis. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion