+
Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post AG, Klaus Zumwinkel,Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) und Moderator ThomasGottschalk (v.l.) halten Schrittzähler in den Händen - die sollen im Innendienst zu mehr Bewegung animieren.

Kampagne "Bewegung und Gesundheit"

140.000 Post-Mitarbeiter wollen ein paar Schritte zulegen

Berlin (dpa). Im Kampf gegen den Bewegungsmangel wollen künftig 140.000 Post-Mitarbeiter ein paar Schritte zulegen. Am Dienstag erhielten sie im Rahmen der Kampagne "Bewegung und Gesundheit" Schrittzähler, mit denen sie zu 3000 Schritten extra pro Tag motiviert werden sollen. "Wer sich bewegt, der fühlt sich nicht nur körperlich besser, sondern sich zu bewegen bildet auch das Gehirn und damit bleiben wir auch geistig fit", sagte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) bei der Übergabe.

Mit der Aktion will die Deutsche Post World Net die Mitarbeiter im Innendienst fit machen.

Auch der Ex-Briefträger und heutige Entertainer Thomas Gottschalk will fortan einen solchen Schrittzähler tragen. "Ich weiß, dass ich mich zu wenig bewege", sagte er. Dagegen sind laut Schmidt keine großen Anstrengungen für ein gesundes Leben nötig: "Jeder kann das mit seinem eigenen Verhalten unterstützen, indem er sich mehr bewegt, gesund ernährt und nicht raucht."

Schmidt hat die Kampagne "Bewegung und Gesundheit" im Mai 2005 gestartet. Bislang beteiligen sich mehr als 100000 Bürger; sie wird unterstützt von 200 Vereinen, Krankenkassen und Unternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion