+
Eine Impfung ist bereits mehrere Wochen vor Beginn der Saison im Frühjahr empfohlen.

Jetzt impfen

Richtiger Zeitpunkt für Vorsorge gegen Zeckenbisse

Hannover (ap). Als Schutz vor der von Zecken übertragenen Hirnhautentzündung FSME ist eine Impfung bereits mehrere Wochen vor Beginn der Saison im Frühjahr angezeigt. Denn nach der ersten Impfung vergeht etwa ein Monat bis zur zweiten Impfung, wie die Techniker Krankenkasse in Hannover mitteilte. Erst zwei Wochen nach dieser zweiten Impfung ist ein wirksamer Schutz vorhanden. Die dritte Impfung schließlich, die neun bis zwölf Monate nach der ersten erfolgt, baut einen Langzeitschutz auf.

Fünf Bundesländer sind Risikogebiete

Eine erneute Auffrischung ist dann erst wieder nach drei bis fünf Jahren erforderlich, berichtet die Kasse. Als Risikogebiete gelten den Angaben zufolge Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen. Im Ausland betroffen sind demnach vor allem Österreich, die Schweiz und Staaten in Osteuropa.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion