+
Triathlet Patrick Lange wurde „Sportler des Jahres“ 2018.

„Sportler des Jahres“

Ironman-Rekordhalter: Lange-Karriere im Hollywoodstil

Patrick Lange gewann im Oktober auf Hawaii zum zweiten Mal die Ironman-Weltmeisterschaft. Nun wurde er als zweiter Triathlet „Sportler des Jahres“. „Ich habe den Traum, einer der ganz Großen im Ironmansport zu werden“, sagte der 32-Jährige.

Er ist der Mann für die hollywoodreifen Ironman-Stories. Es ist nicht einmal zwei Jahre her, da stand Patrick Lange vor der Entscheidung, seine Karriere als Triathlet zu beenden: Vollzeit-Physiotherapeut statt Berufssportler.

Er wählte den herausfordernden Weg, den der körperlichen und mentalen Qualen. Mit Erfolg: Lange hat seinen beeindruckenden Aufstieg zum zweimaligen Ironman-Weltmeister und Hawaii-Rekordhalter mit der Krönung zum Sportler des Jahres gekürt.

Der 32-Jährige aus Bad Wildungen ist erst der zweite Triathlet nach Jan Frodeno 2015, der es soweit gebracht hat. „Ich habe den Traum, einer der ganz Großen im Ironmansport zu werden“, kündigte Lange nach seinem zweiten WM-Titel an. Er ist auf dem besten Weg dorthin. Hawaii hat Lange schon zu seiner Insel gemacht.

2016 wurde er in Kailua-Kona Dritter, mit einem Streckenrekord über den abschließenden Marathon. 2:39:45 Stunden benötigte Lange damals über die 42,2 Kilometer - nach 3,86 Kilometern Schwimmen und 180,2 Kilometern Radfahren.

Spätestens seitdem wissen seine Konkurrenten: Wer Lange im WM-Kampf schlagen will, muss entweder einen üppigen Vorsprung auf dem Rad rausfahren oder halt so schnell und noch schneller laufen als der 63 Kilogramm schwere und 1,78 Meter große Hesse.

Lange musste nach seiner Titelpremiere erstmal mit der neuen Rolle klarkommen, das mediale Interesse an dem SV-Darmstadt-Fan stieg rasant. Zwischen den beiden WM-Titeln konnte er kein großes Rennen gewinnen. „Er muss zeigen, dass er es nicht nur auf Hawaii kann“, betonte sein Trainer Faris Al-Sultan, 2005er Ironman-Weltmeister.

Die Sorgen um Sponsoren, die Lange Anfang 2016 fast zum Aufhören gezwungen hätten, sind dafür passé. Mit 32 Jahren hat Lange noch ein paar Jahre möglicher Erfolge vor sich. Dreimal konnte noch kein deutscher Athlet auf Hawaii gewinnen. Nur vier Athleten weltweit schafften drei und mehr Siege. Aber nur Lange bewältigte die Strecke als Erster in unter acht Stunden: 7:52:39 Stunden benötigte Lange im vergangenen Oktober. Kraft genug für einen besonderen Kniefall hatte er auch noch, als er seiner Freundin Julia Hofmann filmreif einen Heiratsantrag im Flitterwochen-Paradies machte.

(Von Jens Marx, dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion