HTHC-Herren und Köln im Hallenhockey-Finale

Der Harvestehuder THC und Rot-Weiss Köln stehen sich am Sonntag im Herren-Finale um die 54. deutsche Hallenhockey-Meisterschaft in der Max-Schmeling-Halle gegenüber.

Der Harvestehuder THC und Rot-Weiss Köln stehen sich am Sonntag im Herren-Finale um die 54. deutsche Hallenhockey-Meisterschaft in der Max-Schmeling-Halle gegenüber.

Bei den Damen kommt es zu einem Duell der Lokalrivalen Düsseldorfer HC und Uhlenhorst Mülheim. Für beide Teams ist es jeweils die erste Endspiel-Teilnahme in der Clubgeschichte.

"Keine in unserem Team hat bislang einen DM-Titel im Erwachsenenbereich geholt. Jetzt wollen wir nicht hinten anstehen", sagte Düsseldorfs Nationalspielerin Luisa Steindor nach dem 7:4 (3:1) im Halbfinale gegen Titelverteidiger Uhlenhorster HC aus Hamburg. Mülheim setzte sich mit 3:2 im Siebenmeterschießen gegen Uhlenhorsts Lokalrivalen Harvestehude durch. Nach regulärer Spielzeit und torloser Verlängerung hatte es 3:3 (3:1) gestanden.

"Wir wollen morgen das Double holen", kündigte HTHC-Spieler Michael Körper mit Blick auf den Titel bei der Feld-DM 2014 an. Dank seiner vier Tore in den letzten fünf Minuten besiegten die Hanseaten in ihrem Halbfinale den Titelverteidiger Uhlenhorst Mülheim mit 6:3 (2:2). Im zweiten Herren-Halbfinale gewann der Vorjahresfinalist aus Köln mit 4:3 (2:2) gegen den Club an der Alster aus Hamburg. Den Siegtreffer markierte Nationalspieler Marco Miltkau per Strafecke zehn Sekunden vor Schluss. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion