1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Hoffenheim holt Ochs

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ab in den Kraichgau - der ehemalige Eintracht-Profi Patrick Ochs wird von Wolfsburg nach Hoffenheim verliehen.
Ab in den Kraichgau - der ehemalige Eintracht-Profi Patrick Ochs wird von Wolfsburg nach Hoffenheim verliehen. © Michael Schick

Die letzten Transfers der Bundesliga +++ HSV-Neuzugang Van der Vaart wird nicht gegen Bremen spielen +++ Braafheid verlässt Hoffenheim +++ Hertha holt Pekarik aus Wolfsburg +++ Friend bleibt in Frankfurt +++

19:30 Uhr

Aus und vorbei

90 Minuten Extrazeit haben wir uns noch gegönnt - jetzt war es das mit dem Transferticker. Kurzes Fazit zum Abschluss: Ausleihen ist "in", Wolfsburg und Hoffenheim scheinen dieselbe Transfertaktik zu haben - und Eintracht Frankfurtmuss/darf weiter auf Rob Friend setzen.

Den Vogel schießt eindeutig der HSV ab: Rafael van der Vaart war der Transfer der Tages. Mehr dazu in der ausführlichen Analyse der Kollegen Jan Christian Müller und Frank Hellmann.

+++

19:25 Uhr

Braafheid verlässt Hoffenheim

Hoffenheim und Wolfsburg bleiben die Aktivposten dieses Tickers - und wieder handelt es sich um eine Ausleihe: Verteidiger Edson Braafheid wechselt auf Leihbasis vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim zum niederländischen Erstligisten Twente Enschede. Das Leihgeschäft mit dem Klub aus der „Eredivisie“ ist zunächst bis zum 30. Juni 2013 beschränkt. Der 29-jährige Niederländer stand seit Januar 2011 in Diensten der TSG. In der Bundesliga absolvierte er 31 Spiele und erzielte dabei ein Tor. Im DFB-Pokal stand Braafheid drei Mal für die Kraichgauer auf dem Platz.

+++

19:03 Uhr

Hertha holt Pekarik vom VfL Wolfsburg

Es hatte sich angedeutet - nun ist die Bestätigung da: Fußball-Zweitligist Hertha BSC hat den 25-jährigen Peter Pekarik vom Erstligisten VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 40-malige slowakische Nationalspieler soll die Defensive der Berliner verstärken. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

+++

18:51 Uhr

Babel zurück zu Ajax

Gestern in Hoffenheim aussortiert - heute schon wieder einen neuen, alten Klub: Der niederländische Stürmer Ryan Babel kehrt zu seinem Ausbildungsverein Ajax Amsterdam zurück. Amsterdam bestätigte am Freitag auf seiner Website, dass der Nationalstürmer einen Einjahresvertrag erhält, sobald er die medizinische Untersuchung absolviert hat. „Er will zeigen, dass er ein guter Fußballer ist. Das kann er bei uns. Und wenn das klappt, hilft er sich und Ajax“, sagte Sportdirektor Marc Overmars.

+++

18:00 Uhr

Verlängerung

Das war´s - zumindest für die Klubs, deren Transfers nun erledigt sein müssen. Da aber bestimmt noch nicht alles an die Öffentlichkeit gedrungen ist, hängen wir im Transferticker noch eine Stunde dran.

+++

17:54 Uhr

Mainz holt Rukavytsya von Hertha

Jetzt rappelts aber: Kurz vor Toreschluss soll der FSV Mainz Nikita Rukavytsya (25) von Absteiger Hertha BSC verpflichtet haben. Die Ablöse für den Verteidiger soll sich auf 750.000 Euro belaufen.

+++

17:47 Uhr

Köln holt Ujah aus Mainz

Mit Rob Friend hat sich der 1. FC Köln nicht einigen können. Anstelle des Stürmers von Eintracht Frankfurt ist sich der Fußball-Zweitligist 1. FC Köln mit dem Nigerianer Anthony Ujah einig geworden. Der 21-Jährige wechselt für ein Jahr auf Leihbasis vom Bundesligisten FSV Mainz 05 zu den Geißböcken. Das bestätigten beide Vereine am Freitagnachmittag.

„Anthony besticht vor allem durch Mobilität sowie einen guten Abschluss und kann eine wertvolle Waffe für den Angriff des 1. FC Köln werden“, sagte FC-Transfermanager Jörg Jakobs. Ujah war im Sommer 2011 vom norwegischen Erstligisten Lilleström SK nach Mainz gewechselt, kam bei den Rheinhessen in der vergangenen Saison aber nur zu zwölf Einsätzen in der Bundesliga (zwei Tore).

+++

17:45 Uhr

Hertha an Pekarik dran?

Patrick Ochs ist Felix Magath bereits los geworden (wenn auch nur für ein Jahr). Nun scheint es so, dass der allmächtiger Wolfsburger Trainer-Manager auch für Rechtsverteidiger Peter Pekarík einen neuen Arbeitgeber gefunden hat. Hertha BSC soll an dem slowakischen Nationalspieler interessiert sein.

+++

17:33 Uhr

Van der Vaart: „Ich bin kein Superman"

Wir hatten alles. Den Berater. Den Aufsichtsratschef. Die Spielerfrau. Ok - eins fehlt noch. Rafael van der Vaart selber. Nun denn. „Ich bin kein Superman, kein Messi oder Ronaldo. Ich denke aber, dass ich der Mannschaft helfen kann“, sagte van der Vaart bei seiner Präsentation im HSV-Stadion. „Es ist ein Traum für mich, in Hamburg zu sein. Ich hatte meine beste Zeit hier und habe auch den HSV vermisst", so der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler.

Gegen Werder Bremen am Samstag wird er noch nicht im Kader stehen, will die Mannschaft aber nach Bremen begleiten. „Der HSV muss immer oben mitspielen“, meinte der Niederländer. Vielleicht reiche es am Saisonende für einen Europa-League-Platz.

„Rafael ist eine große Persönlichkeit“, lobte Trainer Thorsten Fink seinen Star. „Wir brauchen mehr Spieler, die Verantwortung übernehmen.“ Der Coach warnte aber vor zu großen Erwartungen. „Rafael kann die Spiele nicht allein gewinnen. Die Last muss verteilt werden.“

+++

17:00 Uhr

Der Countdown läuft

Noch 60 Minuten können die Klubs der Bundesliga für neues Personal sorgen (Abgänge gehen noch länger und richten sich nach dem Transferschluss im jeweiligen Land). Kurz vor dem Ende kriegt auch Felix Magath die Kurve: Patrick Ochs, der unter Magath zuletzt kaum noch Chancen bekam, geht nach Hoffenheim. Der 28-Jährige Defensivspieler wird von den Kraichgauern zunächst für ein Jahr bis zum 30. Juni 2013 ausgeliehen. Das gab die TSG am Freitag bekannt. Der gebürtige Frankfurter begann seine Profikarriere in der Saison 2004/05 beim damaligen Zweitligisten Eintracht Frankfurt. Im Juli 2011 wechselte der 1,79 Meter große Verteidiger zum VfL Wolfsburg. Insgesamt machte Ochs 187 Spiele in der Bundesliga und erzielte dabei vier Tore.

+++

16:20 Uhr

Friend bleibt in Frankfurt

Zwei Stunden vor Ende des Transferfensters sorgt diese Meldung für Ernüchterung in Frankfurt: Rob Friend, 31, aussortierter Stürmer von Eintracht Frankfurt, wird nicht zum 1. FC Köln wechseln. Der angedachte Transfer um Zweitligisten 1. FC Köln ist geplatzt. Der 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt waren sich dem Vernehmen nach über den Wechselmodalitäten einig gewesen. Nicht so Friend und sein vermeintlich neuer Arbeitgeber.

+++

16:06 Uhr

Magath will noch Spieler abgeben

Wir (und die Kollegen aus Wolfsburg erst recht) haben es ja geahnt. Der VfL Wolfsburg will seinen Bundesliga-Kader verkleinern. „Ich glaube, wir geben noch Spieler ab“, kündigte Trainer Felix Magath wenige Stunden vor Ablauf der Transferfrist in Deutschland an. Als wahrscheinlich gilt beim Fußball-Bundesligaclub der Wechsel von Mittelfeldspieler Ashkan Dejagah zum englischen Erstligisten FC Fulham. Einen endgültigen Vollzug konnte Magath bislang nicht vermelden.

+++

15:27 Uhr

Van der Vaart und kein Ende

Ein kurzes Resümee: Im Fall des Transfers von Rafael van der Vaart hatten wir bereits bahnbrechende Mitteilungen von Spielerberatern, vom Aufsichtsrat und vom Boulevard. Unter anderem. Was noch fehlt? Klar, die Ehefrau. Also denn: "Danke an die Spurs und alle Fans für eine wunderbare Zeit! Ihr habt das beste Team in England. Wir werden Euch ewig lieben. Aber jetzt wird es Zeit, nach Hause zu gehen." So twittert TV-Moderatorin Sylvie van der Vaart, Ehefrau des Hamburg-Rückkehrers Rafael van der Vaart. Danke, Sylvie!

+++

15:15 Uhr

Friend verhandelt mit Köln

Drei Stunden sind es noch. Bislang verfahren die Bundesligisten nach der Formel "Klasse statt Masse". Die Anzahl der heutigen Transfers sind übersichtlich. Manche sind noch in der Pipeline - womit wir nicht nur in Richtung Wolfsburg schielen. Auch in Sachen Rob Friend scheint sich was zu tun: Der Stürmer, der Eintracht Frankfurt so gerne abgeben würde, verhandelt mit dem 1. FC Köln, wie nun auch der Boulevard in Köln berichtet.

+++

14:45 Uhr

Jurado verlässt Schalke

Nach Van der Vaart ist Königsblau bislang das beherrschende Thema am Transferschlusstag: Nach Affelay und Edu vermeldet Schalke 04 die dritte Personalie: Jose Manuel Jurado wird an Spartak Moskau ausgeliehen. Der 26 Jahre alte Spanier wechselt für eine Saison in die russische Hauptstadt. Schalke-Manager Heldt hat damit in den letzten Tagen den von Felix Magath einst aufgeblähten Kader weiter ausgedünnt, da zuvor auch für Anthony Annan (CA Osasuna) und Baumjohann Abnehmer gefunden wurden. Bleibt die Frage - kontert Magath noch?

+++

14:23 Uhr

Van-der-Vaart-Transfer ist fix

Vier Stunden nach der ersten Meldung folgt nun endlich die Bestätigung: Der Hamburger SV hat Rafael van der Vaart verpflichtet. „Der Aufsichtsrat hat eine positive Entscheidung getroffen. Damit steht vonseiten des Aufsichtsrates dem Transfer nichts mehr im Wege“, sagte Alexander Otto, Vorsitzender des Kontrollgremiums, am Freitag.

Der 29 Jahre alte Niederländer, der bereits zwischen 2005 und 2008 für den HSV spielte, kommt für eine Ablösesumme von 13 Millionen Euro vom englischen Premier-League-Verein Tottenham Hotspur nach Hamburg. Er erhält einen Dreijahresvertrag bis 2015. Ursprünglich wollte Tottenham 14 Millionen Pfund (17,656 Millionen Euro) für den Mittelfeldspieler haben. Das Geld stellt größtenteils Milliardär und HSV-Investor Klaus-Michael Kühne als zinsloses Darlehen zur Verfügung.

+++

13:35 Uhr

Werder verpflichtet Kobylanski

Auf das Packet großer Namen samt exorbitanter Ablösesumme hat man in Bremen noch nie gesetzt. Auf den aktuellen Neuzugang passt der Begriff "Perspektivspieler": Junioren-Nationalspieler Martin Kobylanski wechselt vom Zweitligisten FC Energie Cottbus an die Weser. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Kobylanski, Sohn des ehemaligen Bundesliga-Profis Andrzej Kobylanski, begann seine Karriere im Jahr 1998 bei Hannover 96 und wechselte zur Jahrtausendwende in die Jugend des FC Energie Cottbus. Der 18-Jährige absolvierte drei Einsätze in der 2. Liga und lief zwölf Mal in der Regionalliga auf (2 Tore).

+++

13.19 Uhr

Fürth leiht Edu von Schalke 04 aus

Der Aufsteiger mischt auch am letzten Tag der Transferperiode mit - und bedient sich beim Champions-League-Teilnehmer Schalke 04: Greuther Fürth leiht den Brasilianer Edu bis zum 31. Dezember 2012 vom FC Schalke 04 aus, wie der Klub am Freitag mitteilte. Den Verein vorerst verlassen wird dagegen Kingsley Onuegbu. Der Stürmer wird bis zum Ende des Jahres an den Zweitligisten SV Sandhausen ausgeliehen. +++

13:11 Uhr

Was macht Magath?

Die Kollegen aus Wolfsburg haben es wohl kommen sehen. Eigens für den letzten Transfertag hat WAZ-Online einen eigenen Transferticker - nur für den VfL Wolfsburg auf die Beine gestellt. Und das obwohl Trainer-Manager Magath doch gesagt hatte, dass der VfL keine neuen Spieler mehr holt.... Stattdessen geht es wohl in die andere Richtung: Vom Bundesligisten VfL Wolfsburg stehen in Ashkan Dejagah, Makoto Hasebe, Patrick Ochs, Peter Pekarik, Marco Russ und Tuncay Sanli gleich sechs Profis auf der Transferliste. Die in der Vergangenheit zunächst aussortierten Diego und Simon Kjaer fehlen hingegen.

+++

12:51 Uhr

Transferliste ist raus

Knapp fünf Stunden sind es noch. Die DFL hat mittlerweile eine aktualisierte Fassung der Transferliste online gestellt. Obwohl Trainer-Manager Felix Magath diesmal schon zeitig die Einkäufe über die Bühne brachte (siehe Interview mit Magath), ist der VfL Wolfsburg mehrfach auf der Liste vertreten. Hasebe, Dejagah und die zwei Ex-Eintracht-Spieler Russ und Ochs stehen unter anderem vom VfL Wolfsburg auf der Liste. Beginnt in der Autostadt der große Ausverkauf?

+++

12:41 Uhr

Köln an Rob Friend interessiert

Bei Eintracht Frankfurt hat Stürmer Rob Friend schon länger keine guten Karten. Der kanadische Stürmer soll die Eintracht verlassen, bislang fand sich aber kein Abnehmer. Nun scheint Bewegung rein zu kommen: Der 1. FC Köln ist nach unseren Informationen an Rob Friend interessiert. Die Verhandlungen zwischen der Eintracht und dem Zweitligistensollen weit fortgeschritten sein.

+++

12:25 Uhr

Van der Vaart sitzt im Flieger

Der Niederländer, der Boulevard und der HSV halten uns weiter in Atem: Für die neueste Entwicklung sorgt van der Vaarts Berater Robert Geerlings. „Ich kann bestätigen, dass Rafael auf dem Weg nach Hamburg zum Gesundheitscheck ist“, sagte van der Vaarts Berater der britischen Nachrichtenagentur Press Association. Der Hamburger SV hat den Wechsel bislang nicht bestätigt - der Aufsichtsrat tagt heute Nachmittag.

+++

12:23 Uhr

Ramos nicht zu Mainz

Bislang hat der FSV Mainz sich zurückgehalten. Nur zwei Profis wurden für die neue Saison verpflichtet. Nun schienen die Rheinhessen am letzten Tag nochmal aktiv zu werden. Angeblich soll der FSV Mainz stark an Adrian Ramos von Hertha BSC interessiert sein. Mittlerweile ist klar - das war eine Falschmeldung.

+++

12:00 Uhr:

Die Karten liegen offen

Punkt 12 Uhr - die Transferliste der DFL ist geschlossen (aktuelle Version gegen 13 Uhr wohl hier online). Sechs Stunden Verhandlungszeit bleibt den Managern, Agenten und Spielern. Der Auftakt zur heißen Phase läuft dabei recht gemütlich - und startet mit einer Aussortierung beim FC Augsburg: Der Bundesligist und Mittelfeldakteur Lorenzo Davids gehen künftig getrennte Wege. Der noch bis zum Saisonende laufende Vertrag mit dem Niederländer sei aufgelöst worden, teilten die Schwaben am Freitag mit. Wo der 25-Jährige künftig auflaufen wird, blieb zunächst offen. Der Mittelfeldmann war vor einem Jahr nach Augsburg gekommen, konnte sich dort aber nicht durchsetzen.

+++

11.33 Uhr

Martinez trainiert mit den Bayern

Bei dem Rekordtransfer der Bundesliga ist alles eine Meldung wert. Nun denn: 24 Stunden nach seiner Vorstellung hat Neuzugang Javier Martinez zum ersten Mal am Mannschaftstraining bei Bayern München teilgenommen. Im strömenden Regen an der Säbener Straße absolvierte der 23-Jährige am Freitagvormittag die erste Einheit im Kreise seiner neuen Kollegen.

+++

11:21 Uhr

Dejagah verlässt wohl Wolfsburg

Der FC Fulhalm will den Flügelflitzer aus Wolfsburg holen. 2,5 Millionen Euro Ablöse sind geboten. Wolfsburg Trainer-Manager Felix Magath steht dem Deal wohl nicht im Wege.

+++

11:09 Uhr:

Schalke leiht Afellay vom FC Barcelona

Schalke 04 hat den niederländischen Nationalspieler und EM-Teilnehmer Ibrahim Afellay vom FC Barcelona verpflichtet. Der 26 Jahre alte Außenstürmer absolvierte den obligatorischen Medizincheck und kommt bis zum Ende der laufenden Saison auf Leihbasis zu den Königsblauen. Schalke-Trainer Huub Stevens ist für Afellay ein alter Bekannter. In der Saison 2008/09 trainierte er unter seinem Landsmann beim PSV Eindhoven. „Ich freue mich auf Ibrahim. Er hat besondere Qualitäten und kann auf mehreren Positionen spielen. Bei Eindhoven hat Ibrahim zentral gespielt, er kann aber auch links oder rechts auflaufen“, sagte Stevens. Afellay war im Januar 2011 für rund drei Millionen Euro von der PSV nach Barcelona gewechselt, setzte sich dort aber nicht durch.

+++ 10:53 Uhr:

Van der Vaart-Wechsel noch nicht perfekt

Er kommt - er kommt nicht. Kurz nach der Eilmeldung der Bild-Zeitung (10:23 Uhr) folgt eine Korrektur vom Hamburger SV: Der Wechsel von Fußball-Profi Rafael van der Vaart zum Hamburger SV ist laut Aufsichtsratschef Alexander Otto noch nicht perfekt. „Ich kann den Wechsel nicht bestätigen. Im Moment laufen noch Gespräche. Eine Prognose will ich noch nicht abgeben“, sagte Otto am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Er habe für den Nachmittag den Aufsichtsrat einberufen. Einer Verpflichtung van der Vaarts muss das Kontrollgremium erst zustimmen. Heißt - Abwarten! +++

10:43 Uhr:

Liverpool schnappt sich Leverkusen-Talent

Angreifer Samed Yesil hat den Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen verlassen und ist am Freitag zum FC Liverpool in die englische Premier League gewechselt. Nach Angaben von Bayer Leverkusen erhält der Werksclub für den Transfer des 18 Jahre alten deutschen Junioren-Nationalspielers, der in Liverpool einen Vierjahresvertrag unterschrieb, eine Ablösesumme von weit über einer Million Euro.

„Ein Angebot eines englischen Spitzenvereins erhält man nicht alle Tage. Es war der Wunsch des Spielers, diese Chance zu ergreifen. Dem wollten wir nicht entgegenstehen“, sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser. Yesil hatte in der vergangenen Saison einen Bundesliga-Einsatz für Leverkusen bestritten und will sich jetzt in England behaupten. „Ich hoffe, dass ich in ein oder zwei Jahren in der ersten Mannschaft spielen kann. Es ist ein Traum, für Liverpool zu spielen“, wurde Yesil in einer Mitteilung von Bayer zitiert.

+++

Van der Vaart mit HSV einig

10:23 Uhr: Es hatte sich angedeutet - nun "scheint", wie wir betonen, der nächste Transferkracher perfekt: Nach Informationen der Bild-Zeitung ist die Rückkehr von Rafael van der Vaart zum Hamburger SV perfekt. Der 29 Jahre alte Niederländer von Tottenham Hotspur soll für 13 Millionen Euro nach Hamburg zurückkehren und einen Dreijahresvertrag erhalten. Der HSV bestätigte den Wechsel am Freitag zunächst nicht.

+++

Donnerstag, 20.34 Uhr

Hoffenheim löst Vertrag mit Babel auf

Donnerstag, 20.34 Uhr: 1899 Hoffenheim hat den bis zum Saisonende gültigen Vertrag mit Stürmer Ryan Babel vorzeitig aufgelöst. Der im Januar 2011 vom FC Liverpool gekommene Niederländer spielte in den Planungen von Trainer Markus Babbel keine Rolle mehr. Babel absolvierte für Hoffenheim 45 Spiele, in denen er fünf Tore erzielte. Wohin der Angreifer wechselt, wurde zunächst nicht bekannt. (zys/dpa/sid/dapd/rtr)

Auch interessant

Kommentare