1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Hockenheim-Entscheidung erneut verschoben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Zukunft des Hockenheimrings (Foto von 2007) ist weiterhin nicht geklärt.
Die Zukunft des Hockenheimrings (Foto von 2007) ist weiterhin nicht geklärt. © Foto: dpa

Die Entscheidung über die Zukunft des Hockenheimrings in der Formel 1 ist erneut verschoben worden. Die baden-württembergischen Regierungsfraktionen CDU und FDP haben weiter Vorbehalte gegenüber dem Rettungskonzept für die badische Traditionsstrecke.

Stuttgart. Die Entscheidung über die Zukunft des Hockenheimrings in der Formel 1 ist erneut verschoben worden. Die baden-württembergischen Regierungsfraktionen CDU und FDP haben weiter Vorbehalte gegenüber dem Rettungskonzept für die badische Traditionsstrecke.

Wirtschaftsminister Ernst Pfister (FDP), der die finanzielle Förderung durch das Land befürwortet, sagte in Stuttgart: "Alle Partner in der Regierung suchen nach einem Weg, um Hockenheim in der Zukunft zu erhalten. Wir sind da noch nicht ganz am Ende des Weges." Er sei zuversichtlich, "dass wir in acht oder zehn Tagen einen Weg gefunden haben".

Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) hatte in der Vorwoche erklärt, die beiden Regierungsfraktionen entschieden am 29. September über das Konzept. CDU und FDP wollen eine Garantie, dass Landesmittel nur in die Infrastruktur in Hockenheim fließen. Es besteht die Sorge, dass Formel-1-Chef Bernie Ecclestone sich die Landeszuschüsse "unter den Nagel reißen" könnte. Die Bedingung der Fraktion würde aber bedeuten, dass das Land erneut mit Ecclestone über die finanziellen Bedingungen verhandeln müsste.

Die Stadt Hockenheim als größter Anteilseigner und die Verantwortlichen der Hockenheimring GmbH hatten wegen des erwarteten Millionen-Defizits mehrfach erklärt, dass sie den Formel-1-Lauf ohne finanzielle Unterstützung des Landes und der Wirtschaft nicht mehr veranstalten könnten. Ohne Hilfe dürfte sich das Minus auf fünf bis sechs Millionen Euro belaufen. Im Rennkalender der Formel-1-Organisatoren für 2010 ist der Lauf auf dem Hockenheimring für den 25. Juli vorgesehen. (dpa)

Auch interessant

Kommentare