Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spielte in Dubai eine 72er-Runde zum Auftakt: Martin Kaymer.
+
Spielte in Dubai eine 72er-Runde zum Auftakt: Martin Kaymer.

Saisonfinale

Golfer Kaymer zum Auftakt in Dubai im Mittelfeld

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer ist solide in das millionenschwere Saisonfinale der European Tour in Dubai gestartet. Der zweimalige Major-Sieger aus Mettmann spielte eine 72er-Runde im Jumeirah Golf Estates und liegt nach dem ersten Tag auf Rang 39.

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer ist solide in das millionenschwere Saisonfinale der European Tour in Dubai gestartet. Der zweimalige Major-Sieger aus Mettmann spielte eine 72er-Runde im Jumeirah Golf Estates und liegt nach dem ersten Tag auf Rang 39.

Die Führung beim Showdown der besten 60 Profis der Europa-Tour übernahmen Jordan Smith aus England sowie der Spanier Adrian Otaegui, die jeweils nur 66 Schläge auf dem Par-72-Kurs benötigten. Italiens Golfstar Francesco Molinari liegt mit zwei Schlägen mehr auf dem geteilten fünften Platz.

Der 33-jährige Kaymer, der mit einem guten Ergebnis bei dem mit acht Millionen Dollar dotierten Turnier seine schwache Saison vergessen machen möchte, feierte 2010 den Gesamtsieg in Dubai. Beste Chancen auf die Spitzenposition in der Geldrangliste haben der im „Race to Dubai“ führende Molinari und Tommy Fleetwood. Der Engländer spielte zum Auftakt eine 69er-Runde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare