Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine ausgewogene Ernährung und körperliche Aktivität sind zentrale Bestandteile einer guten Entwicklung im Kindesalter und legen den Grundstein für Gesundheit als Erwachsener. Gerade zur Einschulung kommen mit dem neuen Tagesablauf Fragen auf...
+
Eine ausgewogene Ernährung und körperliche Aktivität sind zentrale Bestandteile einer guten Entwicklung im Kindesalter und legen den Grundstein für Gesundheit als Erwachsener. Gerade zur Einschulung kommen mit dem neuen Tagesablauf Fragen auf...

Gesund erwachsen werden

Heinrich-Heine-Universität veröffentlicht Broschüre für "Fitte Schulkinder"Für gesunde Ernährung und ausreichende Bewegung wirbt ein Ratgeber der Kinderklinik an der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität. Hintergrund ist das weit verbreitete Übergewicht von Kindern.

Düsseldorf (dpa). Für gesunde Ernährung und ausreichende Bewegung wirbt ein Ratgeber der Kinderklinik an der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität. Hintergrund ist das weit verbreitete Übergewicht von Kindern.

Nach Angaben der Kinderklinik ist bundesweit jedes vierte Kind zu dick. "Fertiggerichte, Fast Food und Co." seien auf Dauer nicht empfehlenswert, sagte der Direktor der Klinik für Allgemeine Kinderheilkunde, Prof. Ertan Mayatepek, am Montag.

Unter dem Titel "Fitte i-Dötzchen - Das kleine 1x1 für gesunde Schulkinder" rät die Broschüre spielerisch zu "richtigem" Essverhalten und gibt Tipps zur Bewegung, die "ohne großen Aufwand umsetzbar sind".

Darunter: Die Stufen nehmen statt Aufzug und Rolltreppe zu benutzen, mehr und öfter zu Fuß gehen und - pro Tag - maximal eine Stunde vor Fernseher und Computer zu verbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare