Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Uwe Gensheimer ist mit Paris Saint-Germain ins Final-Four der Champions League eingezogen.
+
Uwe Gensheimer ist mit Paris Saint-Germain ins Final-Four der Champions League eingezogen.

Champions League

Gensheimer und Paris Saint-Germain im Halbfinale

Uwe Gensheimer ist der einzige deutsche Teilnehmer am Finalturnier der Handball-Champions-League.

Uwe Gensheimer ist der einzige deutsche Teilnehmer am Finalturnier der Handball-Champions-League.

Nach dem Ausscheiden der Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen, SG Flensburg-Handewitt und THW Kiel reichte dem Kapitän der deutschen Nationalmannschaft mit seinem französischen Club Paris Saint-Germain ein 30:30 (16:17) gegen Pick Szeged zum Einzug ins Halbfinale. Das Viertelfinal-Hinspiel in Ungarn hatten die Franzosen 30:27 gewonnen.

Das Starensemble aus Paris hatte große Probleme, gegen die Magyaren zu bestehen. In der 41. Minute lag PSG 21:25 im Hintertreffen und stand vor dem Aus. Mit seinen vier Treffern hatte Gensheimer großen Anteil daran, dass sich die Franzosen zum zweiten Mal für das Finalturnier am 3. und 4. Juni in Köln qualifizierten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare