1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

French Open 2022: Zverev besiegt Alcaraz spektakulär und steht im Halbfinale

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Dreieinhalb Stunden harte Arbeit haben sich gelohnt: Alexander Zverev besiegt den jungen Spanier Carlos Alcaraz im Viertelfinale der French Open 2022.

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

ViertelfinaleSatz 1Satz 2Satz 3Satz 4Satz 5
Zverev6647-
Alcaraz4466-

Zverev - Alcaraz 7 - 6: Und diesmal ging er durch. Zverev gewinnt das Viertelfinale der French Open 2022, nach vier Sätzen.

Zverev - Alcaraz 6 - 6: Alcaraz konnte klären. Matchball Jetzt Matchball Nummer zwei.

Zverev - Alcaraz 6 - 6: Matchball für Zverev.

Zverev - Alcaraz 6 - 6: Zverev hat einen lauf mit 5 Punkten am Stück.

Zverev - Alcaraz 1 - 2: Im vierten Satz liegt bisher Alcaraz mit 2 zu 1 vorn.

Zverev - Alcaraz 4 - 6: Alcaraz holt auf. Mit dem Sieg über den dritten Satz, kommt er nun näher an Zverev ran. Dieser liegt mit zwei gewonnen Sätzen weiter in Führung.

Zverev - Alcaraz 4 - 4: Ausgleich im dritten Satz des Viertelfinales der French Open.

Zverev - Alcaraz 3 - 4: Alcaraz baut seine Führung im dritten Satz aus.

Zverev - Alcaraz 1 - 2: Alcaraz geht im dritten Satz des Viertelfinales der French Open 2022 in Führung.

Zverev - Alcaraz 0 - 0: Der dritte Satz beginnt. Zverev liegt mit zwei gewonnen bisher in Führung.

Zverev - Alcaraz 6 - 4: Und er macht ihn. Direkt auf die Linie und in die Punktewertung von Zverev.

Zverev - Alcaraz 5 - 4: Nächster Satzball für Zverev.

Zverev - Alcaraz 5 - 4: Alcaraz holt sich den nächsten Punkt. Mit Geschwindigkeit und ruhe rettet er ihn kurz hinter dem Netz.

Zverev - Alcaraz 5 - 4: Alcaraz verschenkt mit einem Rückhandfehler den Aufschlag.

Zverev - Alcaraz 4-3: Zverev legt direkt nach und traf den zweiten Breakball in folge. Den ersten konnte Alcaraz noch souverän abwehren.

Zverev - Alcaraz 3-3: Mit einer ruhigen Vorhand gleicht Zverev zum 3 - 3 aus.

Zverev - Alcaraz 1-1: Auch Zverev bringt sein Aufschlagspiel wieder durch 1-1.

Zverev - Alcaraz 0-1: Alcaraz holt das erste Spiel in Satz 2.

French Open: Zverev gewinnt ersten Satz gegen Alcaraz

Zverev - Alcaraz 6-4: So kommt es auch! Zverev holt sich verdient den ersten Satz. Alcaraz hadert mit sich. Er wirft den Schläger in die Luft und fängt ihn wieder. Der Spanier wirkt unzufrieden.

Zverev - Alcaraz 5-4: Nach einem langen Ballwechsel, gelingt Alcaraz der Punkt zum 40-30 wieder einmal mit einem starken Vorhandschlag. Der nächste Punkt folgt für den Spanier - 5-4. Aber Zverev ist voll bei der Sache. Bringt er sein Aufschlagsspiel durch, geht der erste Satz an den Deutschen.

Zverev - Alcaraz 5-3: Zverev lässt an seinem Aufschlagspiel wenig Zweifel aufkommen - wenn der erste nicht sitzt, bringt der Hamburger einen guten zweiten. 5-3

Zverev - Alcaraz 4-3: Alcaraz bringt dieses Mal sein Aufschlagsspiel wieder durch - jedoch hat er dabei Probleme und ist immer wieder auf den zweiten Aufschlag angewiesen.

Zverev - Alcaraz 4-2: Zverev zieht sein Aufschlagspiel erneut durch. Alcaraz zeigt aber seine Stärke - die starken Vorhandschläge.

Zverev - Alcaraz 3-2: Alcaraz bereits mit dem neunten „unforced error“. Der junge Spanier flucht laut. Alcaraz braucht immer öfter seinen zweiten Aufschlag. Zverev holt das erste Break und geht in Führung.

Zverev - Alcaraz 2-2: Das nächste Spiel holt Zverev ganz souverän. Alcaraz macht keinen einzigen Punkt. Es steht nach Spielen wieder unentschieden.

Zverev - Alcaraz 1-2: Zverev schlägt zwei Bälle hintereinander ins Netz. Damit bringt Alcaraz auch sein zweites Aufschlagsspiel durch.

French Open 2022: Ausgeglichener Beginn zwischen Zverev und Alcaraz

Zverev - Alcaraz 1-1: Auch Zverev gelingt es, das eigene Aufschlagspiel durchzubringen - mit einem Ass macht er das Spiel klar. 1-1

Zverev - Alcaraz 0-1: Das Match läuft und es geht gleich spannend los. Alcaraz bringt sein Aufschlagspiel durch und geht in Führung. 1-0 für den Spanier.

+++ 16:38 Uhr: Eurosport-Expertin Barbara Rittner charakterisiert den Zverev-Gegner als Spieler, der gerne ins Risiko geht. Zudem spiele Alcaraz offensives Tennis. Außerdem zähle seine Schnelligkeit zu seinen großen Stärken.

+++ 16:30 Uhr: Jetzt geht es tatsächlich gleich los. Zverev und Alcaraz spielen sich auf dem Court Philippe Chatrier ein.

+++ 16:18 Uhr: Als neue Startzeit für die Partie wurde jetzt 16:25 angesetzt. Jetzt könnte es auch wirklich bald losgehen. Ein Weiterkommen wäre für den aufstrebenden Spanier Alcaraz etwas ganz Besonderes. Noch nie kam er bei einem Grand-Slam-Turnier über das Viertelfinale hinaus. Bei den US Open 2021 musste er im Viertelfinale verletzt aufgeben. Alcaraz wird das Match gegen Zverev also als große Chance sehen.

French Open 2022: Alcaraz erreichte noch kein Grand-Slam-Halbfinale

+++ 15:06 Uhr: Da die Matches der Damen länger gehen als im Zeitplan berücksichtigt, verschiebt sich der Start des Viertelfinals zwischen Zverev und Alcaraz weiter. Die Begegnung wird nun frühestens um 15:55 Uhr beginnen.

+++ 14:16 Uhr: Offiziell sollte das Match zwar um 14:30 Uhr starten. Jedoch wird sich der Start auf dem Center Court verzögern. Neue Startzeit soll jetzt um 15:40 Uhr auf dem Center Court sein.

+++ 13:41 Uhr: In weniger als einer Stunde geht das Viertelfinal-Match zwischen Zverev und Alcaraz los. Nachdem sich Zverev im Vorfeld über ungerechte Bedingungen beklagt hatte, kann er sich jetzt freuen: Das Spiel findet nicht in der Night-Session statt. Alcaraz hatte zuvor einige Abendspiele bestritten. Während Zverev die Mittagszeit gewohnt ist, muss sich Alcaraz nun daran anpassen.

Update vom Dienstag, 31. Mai 2022, 10:24 Uhr: Vor dem Duell der deutschen Nummer 1 gegen Alcaraz meldete sich der ehemalige Weltranglisten-Zweite Tommy Haas zu Wort. „Es gibt bei Alcaraz keine Schwäche. Er bewegt sich unglaublich gut für seine Größe und ist wahnsinnig schnell. Und er hat einfach einen hohen Tennis-IQ“

Für Zverev sieht er dennoch Chancen. „Es wird eine schwere Aufgabe, klar. Ich wünsche mir, dass er von Anfang an voll reingeht, dass er daran glaubt, dass er gewinnen kann. Dann ist alles möglich.“ Haas sieht bei Zverev einen Aufwärtstrend. „Im Großen und Ganzen gefällt er mir wieder sehr gut. Er spielt seit Monte Carlo wieder gutes Tennis und auch hier hat er mir bislang gut gefallen.“ „Es wird nicht leichter, den ersten Grand-Slam-Titel zu gewinnen.“ Dafür habe Zverev jedoch noch etwas Zeit, so der ehemalige Tennis-Profi.

Erstmeldung vom Montag, 30. Mai: Paris ‒ Nach einem hart umkämpften Duell in der dritten Runde der French Open 2022 steht Alexander Zverev im Viertelfinale des Grand Slam Turniers. Da wartet jetzt der spanische Newcomer Carlos Alcaraz als Gegner. Diesem hatte Zverev noch vor Kurzem den Favoriten-Status auf den Turniersieg abgesprochen.

In der letzten Runde setzte sich Zverev mit 7:6 (13:11), 7:5, 6:3 gegen den spanischen Qualifikanten Zapata Miralles durch. Zverevs Bruder Mischa war bei Eurosport nicht zufrieden mit der Leistung seines Bruders. „Sascha findet keine Linie. Er spielt zwei, drei gute Bälle, trifft dann aber die falschen Entscheidungen bei der Wahl seiner Schläge. Er kann es besser.“

Alexander Zverev trifft im Viertelfinale der French Open auf den jungen Spanier Carlos Alcaraz.
Alexander Zverev trifft im Viertelfinale der French Open auf den jungen Spanier Carlos Alcaraz. © Michel Euler/dpa

French Open 2022: Zverev trifft auf formstarken Alcaraz

Im Viertelfinale wird er es auch besser machen müssen. Mit Alcaraz wartet einer der aktuell formstärksten Spieler auf Zverev. Der junge Spanier meisterte seine Aufgaben sehr souverän. So auch zuletzt in der dritten Runde gegen Karen Khachanov. Vor über drei Wochen verlor Zverev bei einem Turnier in Madrid das Finalspiel gegen den 19-jährigen Alcaraz deutlich mit 6:3, 6:1.

Verglichen mit den Aufgaben zuvor, kommt nun also der erste richtig dicke Brocken auf Zverev zu. Der Sieger dieses Duells würde dann auf einen der beiden Topstars Rafael Nadal oder Novak Djokovic treffen. Die beiden Altstars treffen in einem weiteren Viertelfinale aufeinander.

Zverev möchte bei French Open 2022 ersten Grand-Slam-Titel gewinnen

Aufgrund seiner zuvor schwachen Form war selbst der Einzug ins Viertelfinale bei Zverev vorher nicht unbedingt abzusehen. Beim letzten Grand Slam, den Australien Open, schied Zverev Anfang des Jahres sogar schon im Achtelfinale aus. Die deutsche Nummer eins hat jedoch andere Ansprüche und möchte endlich den ersten ein Grand-Slam-Titel gewinnen.

Zuletzt sorgte Zverev jedoch abseits des Platzes für Aufmerksamkeit. Er beschwerte sich darüber, dass er erst einmal auf dem Court Philippe-Chatrier, dem Centre Court, spielen durfte. Außerdem habe er noch kein Nacht-Match gespielt. „Carlos Alcaraz spielt gefühlt jedes Match auf dem Chatrier“, beklagte der Hamburger fehlende Gerechtigkeit seitens des Turniers. (Jan Oeftger)

Auch interessant

Kommentare