1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Nadal droht French Open zu verpassen - „Hart zu akzeptieren“

Erstellt:

Von: Nico Scheck

Kommentare

Rund zehn Tage vor Start der French Open erleidet Rafael Nadal den nächsten Rückschlag. Jetzt ist sogar die Teilnahme an seinem Parade-Turnier in Gefahr.

Rom - Es sind wahrlich nicht die Wochen des Rafael Nadal. Erst das Aus beim Masters in Madrid, jetzt der nächste Nackenschlag. Im Achtelfinale des Tennis-Masters in Rom unterlag der Spanier dem Kanadier Denis Shapovalov mit 6:1, 5:7, 2:6. Dabei wirkte der 35-Jährige einmal mehr körperlich arg mitgenommen.

Ausgerechnet jetzt steht sein Parade-Turnier, die French Open 2022, an. Doch ob Nadal wirklich rechtzeitig fit wird, steht derzeit in den Sternen.

Rafael Nadal kann Situation nur „hart akzeptieren“

Das beinahe jämmerliche Bild, das Nadal in Rom abgab, kam wenig überraschend. Schon nach dem Madrid-Aus hatte Nadal über seine „unheilbare Verletzung“ gesprochen. „Mein Fuß tut weh und ich lahme (vor Schmerzen), das ist Teil meines Alltags. Die Verletzung ist chronisch und unheilbar“, gab der 21-fache Grand-Slam-Sieger Einblicke in sein Innenleben.

Rafael Nadal plagt sich auch in Rom mit Schmerzen herum. Droht jetzt das Aus vor den French Open 2022?
Rafael Nadal plagt sich auch in Rom mit Schmerzen herum. Droht jetzt das Aus vor den French Open 2022? © Alessandra Tarantino/dpa

Es ist unlängst kein Geheimnis mehr. Nadal plagt sich seit geraumer Zeit mit einer chronischen Fußverletzung herum. Es gab Monate, da sah es nach dem Karriereende aus. Nun, gegen Shapovalov in Rom, schwanden Nadal früh die Kräfte. Kein runder Gang, große Mühe beim Aufschlag, Nadal hatte sichtlich Schmerzen.

French Open

In unserem Spielplan zu den French Open 2022 finden Sie alle Ansetzungen und Termine.

Nach dem Match bestätigte der Tennis-Star, was zuvor ohnehin jeder hatte sehen können: Er sei „nicht verletzt, sondern ein Spieler, der mit einer Verletzung lebt“. Die Situation könne er nur „hart akzeptieren“.

Nadal droht French Open 2022 wegen Verletzung zu verpassen

Nun stehen die French Open an. Der Startschuss in Paris fällt am 22. Mai. Ob Nadal bis dahin rechtzeitig fit wird, ist nach dem Rom-Auftritt äußerst fraglich. Mit seinem Sieg bei den Australian Open zu Beginn des Jahres ist der Spanier mit 21 Grand-Slam-Titeln zum alleinigen Rekordhalter aufgestiegen. Roger Federer und Novak Djokovic stehen bei jeweils 20 Grand Slams.

Die Tickets für die French Open 2022 auf der offiziellen Website sind mittlerweile vergriffen. Allerdings übertragen Eurosport und DAZN die French Open live im TV und Live-Stream. (nc)

Auch interessant

Kommentare