1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

French Open 2022: Schwere Aufgaben für Alexander Zverev

Erstellt:

Kommentare

Auf Alexander Zverev kommen bei den French Open starke Gegner zu. Es drohen frühzeitige Duelle gegen Topstars wie Djokovic oder Nadal.

Paris – Am Sonntag (22. Mai) starten die French Open 2022 in Roland Garros. Für die deutsche Nummer eins Alexander Zverev ist es die nächste Möglichkeit, seinen ersten Grand-Slam-Sieg zu schaffen. Die Auslosung am Donnerstag (19. Mai) bescherte dem Hamburger jedoch keine einfache Position im Turnierbaum. Duelle mit Grand-Slam-Rekordchampion Rafael Nadal oder seinem Rivalen Novak Djokovic könnten relativ früh im Turnierverlauf anstehen.

In das Turnier startet Zverev gegen einen Qualifikanten. Bereits im Viertelfinale ist ein Duell mit dem jungen Spanier Carlos Alcaraz möglich. Gegen den 19-Jährigen war Zverev zuletzt beim Masters-Turnier in Madrid chancenlos. Sollte er den Spanier diesmal besiegen können, sind Titelverteidiger Djokovic oder Nadal mögliche Gegner im Halbfinale. Djokovic ist nach seiner Impfverweigerung nun zurück auf der großen Tennis-Bühne. Die Australien Open hatte der Serbe verpasst. Bei den French Open wird er neben Alcaraz als größter Favorit gehandelt. Der Ansporn wird bei Djokovic groß sein, den 21. Grand-Slam-Titel zu gewinnen und damit wieder mit Nadal gleichzuziehen.

French Open 2022: Die Ergebnisse von Alexander Zverev bei den letzten Grand Slams

TurnierAusgeschieden im:
Australien Open 2022Achtelfinale
US Open 2021Halbfinale
WimbledonAchtelfinale
French Open 2021Halbfinale
Alexander Zverev könnte bei den French Open auf schwere Gegner treffen (Archivbild).
Alexander Zverev könnte bei den French Open auf schwere Gegner treffen (Archivbild). © Aurelien Morissard/dpa

French Open 2022: Alexander Zverev ist nicht Favorit

Alexander Zverev gehört dieses Mal nicht zum Favoritenkreis. Der Hamburger konnte dieses Jahr nicht an seine Leistungen von Olympia im vergangenen Jahr anknüpfen, als er Olympiasieger wurde. Aus Deutschland sind zudem Peter Gojowczyk, Daniel Altmaier und Oscar Otte in Frankreich am Start. Hier ist der Spielplan zu den French Open.

Angelique Kerber trifft auf die Polin Magdalena Frech. Ähnlich wie Zverev ist Kerber aktuell nicht in bester Form. Zudem kam sie in Frankreich 2018 zuletzt über die erste Runde hinaus. Immerhin kann sie sich gerade beim WTA-Turnier in Straßburg Selbstvertrauen holen. Dort steht sie im Halbfinale, das am Freitag (20. Mai) stattfindet. Bei den French Open gilt Iga Swiatek als Favoritin. Die Polin ist nach dem Karriereende von Ashleigh Barty Weltranglistenerste. Swiatek gewann schon vor zwei Jahren das Grand-Slam-Turnier in Frankreich. Neben Kerber ist Andrea Petkovic die zweite Deutsche im Hauptfeld. (jo)

Auch interessant

Kommentare