+
Dika Mem erzielte sechs Tore für Frankreich.

33:30 gegen Spanien

Frankreich legt im Rennen um Halbfinale bei Handball-WM vor

Titelverteidiger Frankreich hat in der deutschen Hauptrundengruppe im Kampf um die Halbfinal-Tickets der Handball-WM vorgelegt. Im Duell mit Europameister Spanien setzte sich der Weltmeister in Köln mit 33:30 (17:15) durch.

Titelverteidiger Frankreich hat in der deutschen Hauptrundengruppe im Kampf um die Halbfinal-Tickets der Handball-WM vorgelegt. Im Duell mit Europameister Spanien setzte sich der Weltmeister in Köln mit 33:30 (17:15) durch.

Beste Werfer der Franzosen vor 18.121 Zuschauern in der Lanxess Arena waren Dika Mem und Ludovic Fabregas mit jeweils sechs Treffern. Frankreich setzte sich durch den Sieg mit nun 5:1 Punkten vorerst an die Spitze der Gruppe 1. Mit einem Sieg gegen Island am Samstagabend (20.30 Uhr/ARD) würde die deutsche Mannschaft aber vorbeiziehen.

Bester Werfer Spaniens war Ferran Sole, dem elf Treffer gelangen. Mit 2:4 Punkten haben die Spanier aber nur noch geringe Chancen auf das Halbfinale. Das lag vor allem an ihrer Abwehr, die gegen Frankreichs hochkarätig besetzte Offensive trotz des starken Torhüters Arpad Sterbik kaum Mittel fand. Der Routinier war erst am Samstagmorgen ins spanische WM-Team gerückt. Zwar kämpften sich die Iberer immer wieder heran, aber Frankreich spielte letztlich seine Klasse aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion