+
In der Mainmetropole gibt es an sieben Tagen die Woche erstklassige Möglichkeiten, etwas für die persönliche Fitness und Gesundheit zu tun.

Frankfurt in Bewegung

Jeden Wochentag ein anderer SportFrankfurt bezeichnete sich jüngst als heimliche Sporthauptstadt. Was ein wenig anmaßend klingt, trifft die Sache aber auf den Punkt: In der Mainmetropole gibt es an sieben Tagen die Woche erstklassige Möglichkeiten, etwas für die persönliche Fitness und Gesundheit zu tun - hier sieben Beispiele.

Montag: Joggen am Main

Jeden Montag heißt es: Rein in die Laufschuhe! Seit die Firma Nike gemeinsam mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband am 4. April das gemeinschaftliche Joggen am Main ins Leben rief, folgen wöchentlich rund tausend Läufer dem Aufruf - selbst wenn die Aktion mittlerweile schon offiziell vorbei ist. Die Strecke beginnt unter der Friedensbrücke und verläuft vorbei an der Skyline drei Kilometer flussauf und -abwärts. Was zählt, sind nicht Zeiten und Kondition, sondern der Spaß am Laufen.

Running Monday | Frankfurt | Unter der Friedensbrücke |Mo, 19 Uhr | kostenlose Teilnahme

Dienstag: Skate-Tour

Das Tuesday Night Skating ist in den Sommermonaten aus Frankfurt gar nicht mehr wegzudenken. Jeden Dienstag treffen sich bei Wind und Wetter unzählige Skater, um Frankfurts Innenstadt auf vier Rollen zu durchfahren. Die Streckenlänge variiert zwischen 35 und 42 Kilometern, mitmachen sollten nur geübte Skater, denen sicheres Fahren und Bremsen keine Probleme bereitet. Schutzausrüstung nicht vergessen!

Tuesday Night Skating | Frankfurt | Frankensteiner Platz | Di, 20.30 Uhr | kostenlose Teilnahme

Mittwoch: T-Hall-Klettern

Wer hoch hinaus will, sollte sich einen Tag in der Frankfurter Kletterhalle gönnen. An der 11,5 Meter hohen Wand gibt es Routen in allen Schwierigkeitsstufen, die verschiedenen Wandtypen lassen außerdem ständig neue Klettervarianten zu. Voraussetzung ist allerdings, dass mindestens eine Sicherungsmethode beherrscht wird, beziehungweise jemand mit solchen Kenntnissen dabei ist. Klettergurt und -schuhe sowie sonstiges Equipment können selbstverständlich vor Ort geliehen werden.

T-Hall | Frankfurt | Gewerbehof Mainkur | Vilbeler Landstraße 7 | Tel. 94219381 | www.t-hall.de | 6 bis 14,50 Euro

Donnerstag: Grenzerfahrung im Hochseilgarten

Ein Abenteuerspielplatz der besonderen Art: In luftiger Höhe von bis zu 14 Metern müssen zahlreiche Hindernisse und Schwierigkeiten gemeistert werden. Nach einer Einweisung in Regeln und Ausrüstung erfolgt der Einstieg über eine Kletterwand. Danach kann jeder seine persönlichen Grenzen an zwölf bis 16 Stationen ausloten - ohne Stress und Zeitdruck, denn das Tempo bestimmt der Hochseilartist individuell. Ob allein oder mit der Großfamilie, der Kletter- und Hochseilgarten ist für jeden offen.

Sportpark Kelkheim | Mainblick 51a | Tel. 06195 5151 | www.sportpark-kelkheim.de | 45 Euro | geeignet für Kinder ab 8 Jahren

Freitag: Bike and the City

Radler aufgepasst: Im Frankfurter Innenstadtbereich kann an jeder Ecke ein Fahrrad ausgeliehen werden. Wer eines der silber-roten Räder der Deutschen Bahn entdeckt, kann es sich ganz einfach für eine Shopping- oder Sightseeing-Tour ausleihen. Um die Räder mieten zu können, müssen sich die Fahrer allerdings vorher registrieren lassen, danach ist alles ganz simpel: anrufen, Öffnungscode bekommen, Fahrrad entriegeln und losradeln!

Call a Bike | Tel. 0700 05225522 | www.callabike.de

Samstag: Wasserspaß

Das Brentanobad zählt zu den beliebtesten und schönsten Freibädern Frankfurts. Kein Wunder, bietet die riesige Liegefläche doch ausreichend Platz, um sich ungestört von Menschenmassen auf der Wiese zu räkeln. Im Schwimmer- wie Nichtschwimmerbecken gibt’s die nötige Abkühlung, Kiosk und Biergarten lassen beim Badegast weder Hunger noch Durst aufkommen. Wer lieber krault als planscht, der ist im benachbarten Freibad Hausen an der richtigen Adresse. Hier können Schwimmer speziell in den Morgenstunden ideal ihre Bahnen ziehen.

Brentanobad | Rödelheimer Parkweg | Tel. 21339019 | Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-20 Uhr | Sa + So 9-20 UhrFreibad Hausen | Ludwig-Landmann-Straße 341 | Tel. 21334105 | Öffnungszeiten: tägl. 6.30-19 Uhr

Sonntag: Beach-Volleyball

Unter dem Pflaster liegt der Strand: Seit letztem Jahr frönt auch die Mainmetropole der Beach-Club-Kultur. Frankfurts Hausstrand liegt in Offenbach und ist ein Eldorado für Sonne, Sand, Spiel und Spaß. Neben Strandkorb, Cocktails und Grill warten drei Beach-Volleyball-Plätze auf sportbegeisterte Sonnenhungrige. Danach schmeckt das leckere Essen der "IMA Multibar", die in diesem Jahr gesunde Snacks für hungrige Sportler und Sonnenanbeter zubereitet.

King Kamehameha Beach Club | Offenbach | Hafeninsel 2 | Öffnungszeiten: So 12-01 Uhr | Mo-Do 15-01 Uhr | Fr + Sa 15-02 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion