+
Bereits nach dem Sieg im ersten Satz des Spiels gegen Kevin Anderson war für Roger Federer der Einzug ins Halbfinale sicher.

ATP World Tour Finals

Federer folgt Anderson ins Halbfinale

Roger Federer steht nach seinem Sieg gegen den Kevin Anderson im Halbfinale der ATP World Tour Finals. Auch der Südafrikaner erreicht die nächste Runde.

Roger Federer ist dem Südafrikaner Kevin Anderson ins Halbfinale der ATP World Tour Finals der acht besten Tennisprofis gefolgt.

Der 37 Jahre alte Schweizer gewann in London sein drittes und entscheidendes Gruppenspiel gegen Anderson mit 6:4, 6:3 und zog als Sieger der Gruppe „Lleyton Hewitt“ in die Vorschlussrunde am Samstag ein. Nach 1:18 Stunden war das Duell mit dem dritten Matchball von Federer entschieden.

Bereits der erste Satzgewinn von Federer machte die letzten Hoffnungen von Dominic Thiem auf das kaum mehr für möglich gehaltene Halbfinale zunichte. Der 25 Jahre alte Österreicher hatte zuvor zwar den Japaner Kei Nishikori mit 6:1, 6:4 bezwungen. Doch nach seinem ersten Sieg im dritten Gruppenspiel wäre Thiem nur bei einem glatten 2:0 von Anderson gegen Federer im Rennen geblieben.

Nach 1:25 Stunden verwandelte Thiem seinen ersten Matchball. Der in London an Nummer 8 gesetzte Österreicher feierte in der O2-Arena im fünften Duell mit Nishikori den zweiten Sieg. Vor dem Turnier hatte er der Nachrichtenagentur APA gesagt: „Es ist von einem sang- und klanglosen Ausscheiden in der Gruppenphase bis hin zum Turniersieg alles möglich. Das gilt für jeden Spieler.“ (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion