+
Geht nicht bei der Bahnrad-WM 2019 an den Start: Maximilian Levy.

Familiäre Gründe

Ex-Weltmeister Levy sagt Start bei der Bahnrad-WM 2019 ab

Der Cottbuser Maximilian Levy verzichtet auf die Teilnahme an den Bahnrad-Weltmeisterschaften 2019 in Pruszkow/Polen. Der vierfache Weltmeister und dreimalige Olympia-Medaillengewinner und seine Frau erwarten Ende Februar ihr drittes Kind.

Der Cottbuser Maximilian Levy verzichtet auf die Teilnahme an den Bahnrad-Weltmeisterschaften 2019 in Pruszkow/Polen. Der vierfache Weltmeister und dreimalige Olympia-Medaillengewinner und seine Frau erwarten Ende Februar ihr drittes Kind.

„Ich möchte in dieser Zeit gerne zu Hause sein und meine Frau unterstützen“, sagte Levy. Der 31-Jährige bestreitet aber die Weltcup-Saison wie geplant und steigt Mitte Oktober in Paris ein.

Die Absage für die WM vom 27. Februar bis 3. März 2019 erfolgte in enger Abstimmung mit Sprint-Bundestrainer Detlef Uibel. „Ich gehe davon aus, dass Max wiederkommt“, sagte Uibel. Levy hatte in diesem Jahr nach drei Jahren mit großen Verletzungssorgen bei der WM in Apeldoorn Platz drei im Keirin und Platz vier im Sprint belegt. Bei der WM 2009 - ebenfalls in Pruszkow - hatte der Cottbuser seinen ersten WM-Titel gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion