+
Sein neues Team vergab viele Chancen: FCA-Trainer Dirk Schuster

DFB-Pokal

Ex-Lilien-Trainer gelingt der Einstand

Dirk Schuster kann bei seinem Pflichtspiel-Debüt als Trainer des FC Augsburg einen glanzlosen Sieg verbuchen. Nach dem wenig berauschenden 2:0 beim Fünftligist FV Ravensburg steht der FCA in der zweiten Runde -genau wie die Bayern und St.Pauli.

Der ehemalige Darmstadt-98-Trainer Dirk Schuster hat ein gelungenes Pflichtspiel-Debüt auf der Bank des FC Augsburg gefeiert, muss mit seinem neuen Team aber weiter an der Chancenverwertung arbeiten. Beim Auftakt im DFB-Pokal gewann der Fußball-Bundesligist am Freitag beim Oberligisten FV Ravensburg verdient mit 2:0 (1:0) und zog in die zweite Runde ein.

Gut eine Woche vor dem Bundesliga-Auftakt gegen den VfL Wolfsburg erzielten Ja-Cheol Koo (29. Minute) und Raul Bobadilla (68.) die Treffer für den FCA. Allerdings vergaben die Gäste im Schwaben-Duell gegen den württembergischen Landespokalsieger reihenweise beste Torchancen. Ravensburgs Rahman Soyudogru sah die Gelb-Rote Karte (Unsportlichkeit/87.).

Hattrick von Lewandowski

Ohne Probleme hat der FC Bayern die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht. Der deutsche Fußball-Rekordmeister kam beim Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena zu einem 5:0 (3:0)-Erfolg. Robert Lewandowski (3./34./43. Minute) mit einem Hattrick, Arturo Vidal (72.) und der eingewechselte Mats Hummels (77.) erzielten die Tore im mit 19 000 Zuschauern ausverkauften Ernst-Abbe-Sportfeld. Zweitligist FC St. Pauli gewann das Nordduell beim VfB Lübeck mit 3:0 (1:0). (dpa/sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion