Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erlösung für Tobias Angerer

Endlich wieder ein Weltcupsieg

Rybinsk. Tobias Angerer schrie nach seinem Sieg im Massenstartrennen über 15 Kilometer seine ganze Erleichterung heraus und warf sich anschließend in den Schnee. Nach einer fast zweijährigen Durststrecke meldete sich der Vachendorfer am Freitag beim Langlauf-Weltcup im russischen Rybinsk eindrucksvoll zurück und unterstrich damit auch seine Anwartschaft auf WM-Medaillen.

Stefanie Böhler hatte zuvor vorgelegt. Die Schwarzwälderin wurde im Zehn-Kilometer-Wettbewerb der Frauen Dritte hinter den Italienerinnen Marianna Longa und Arianna Follis. Es war die erste Einzel-Podiumsplatzierung im Weltcup in ihrer Laufbahn. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare