Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Charlotte Dujardin gewann den Grand Prix in Amsterdam. Foto: Rolf Vennenbernd
+
Charlotte Dujardin gewann den Grand Prix in Amsterdam. Foto: Rolf Vennenbernd

Dujardin dominiert Weltcup in Amsterdam

Dressur-Olympiasiegerin Charlotte Dujardin hat in gewohnter Manier den Weltcup in Amsterdam dominiert. Die Britin gewann mit ihrem Ausnahmepferd Valegro den Grand Prix mit überragenden 93,900 Prozentpunkten.

Dressur-Olympiasiegerin Charlotte Dujardin hat in gewohnter Manier den Weltcup in Amsterdam dominiert. Die Britin gewann mit ihrem Ausnahmepferd Valegro den Grand Prix mit überragenden 93,900 Prozentpunkten.

Beste Deutsche war Jessica von Bredow-Werndl aus Tuntenhausen auf Platz drei. Mit Unee kam sie auf 80,900 Zähler und lag knapp hinter der Niederländerin Danielle Heijkoop auf Siro (82,375).

Die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth auf Rheinberg musste sich auf El Santo (76,775) mit Rang acht begnügen, einen Platz besser war der Bad Homburger Sönke Rothenberg auf Favourit (77,325).

In der Gesamtwertung der Westeuropaliga blieb Jessica von Bredow-Werndl nach sechs von neun Stationen an der Spitze. Das Finale ist vom 18. bis 22. April in Las Vegas. Charlotte Dujardin ist als Titelverteidigerin bereits qualifiziert. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare