Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Marcel Kittel gewann die dritte Etappe der belgischen Fernfahrt Drei Tage von Panne.
+
Marcel Kittel gewann die dritte Etappe der belgischen Fernfahrt Drei Tage von Panne.

Etappenerfolg in Belgien

Drei Tage von Panne: Kittel holt sechsten Saisonsieg

Gilbert gewinnt Panne

Marcel Kittel hat trotz eines Sturzes im Finale der ersten Halbetappe bei der Fernfahrt Drei Tage von Panne seinen sechsten Saisonsieg perfekt gemacht.

Der 28 Jahre alte Radprofi aus dem Quick-Step-Team siegte am Donnerstag, obwohl er 15 Kilometer vor dem Ziel in einen Massensturz verwickelt war. Er rappelte sich aber schnell auf, wechselte sein defektes Rad und kämpfte sich wieder ganz nach vorne.

Nach 111 Kilometern verwies Kittel den Norweger Alexander Kristoff und den Italiener Sacha Modolo im Massensprint auf die Plätze. Rüdiger Selig aus Zwenkau wurde Vierter.

Den Gesamtsieg ließ sich Ex-Weltmeister Philippe Gilbert nicht nehmen. Im abschließenden Zeitfahren reichte dem belgischen Meister ein siebter Platz. Die schnellste Zeit auf dem 14,2 Kilometer langen Stadtkurs von Panne fuhr der Australier Luke Durbridge, der in 17:38 Minuten siegte.

Im Gesamtklassement lag der 34-jährige Gilbert am Ende 38 Sekunden vor dem Österreicher Matthias Brändle und zeigte sich gerüstet für den zweiten großen Frühjahrs-Klassiker, die Flandern-Rundfahrt am Sonntag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare