Weltcup in Winterberg

Doppel-Erfolg: Schneider gewinnt Bob-Weltcup vor Jamanka

Stephanie Schneider hat mit Anschieberin Ann-Christin Strack den Bob-Weltcup in Winterberg gewonnen. Die beim Saisonauftakt in Sigulda noch schwer gestürzte Oberbärenburgerin setzte sich mit sieben Hundertstelsekunden Vorsprung vor Olympiasiegerin Mariama Jamanka durch.

Stephanie Schneider hat mit Anschieberin Ann-Christin Strack den Bob-Weltcup in Winterberg gewonnen. Die beim Saisonauftakt in Sigulda noch schwer gestürzte Oberbärenburgerin setzte sich mit sieben Hundertstelsekunden Vorsprung vor Olympiasiegerin Mariama Jamanka durch.

Die nach Lauf eins mit Anschieberin Annika Drazek noch führende Jamanka leistete sich im unteren Abschnitt einen kapitalen Fehler, der den zweiten Saisonsieg kostete. „Es ist ärgerlich, aber so etwas passiert. Stephanie hat uns ein gutes Rennen geliefert, Glückwunsch zum Sieg“, sagte die Olympiasiegerin, die dennoch im Gesamtweltcup die Führung verteidigte. Auf Rang drei kam die Olympia-Zweite Elana Meyers-Taylor mit Lake Kwaza an der Bremse. Die Winterbergerin Anna Köhler, die von Leonie Fiebig angeschoben wurde, landete auf Platz vier.

„Eine große Überraschung, wir hatten viel zu sortieren nach der letzten Woche, wir waren ganz schön angeschlagen, auch das Material. Wir waren allein drei Tage nur in der Werkstatt“, sagte Schneider, die den vierten Weltcupsieg ihrer Karriere einfuhr. Auch den ersten Weltcupsieg als Pilotin feierte Schneider auf der Bahn im Hochsauerland.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion