+
Abfahrts-Ass Thomas Dreßen geht in Kanada an den Start.

Weltcup in Lake Louise

Deutsches Skiteam mit sechs Herren bei ersten Speed-Rennen

Angeführt von Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen geht das deutsche Skiteam mit sechs Männern in die ersten Speed-Rennen der neuen Weltcup-Saison.

Angeführt von Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen geht das deutsche Skiteam mit sechs Männern in die ersten Speed-Rennen der neuen Weltcup-Saison.

Neben dem Oberbayern sollen Andreas Sander, Josef Ferstl, Klaus Brandner, Dominik Schwaiger und Manuel Schmid am Wochenende in Lake Louise an den Start gehen. In Kanada stehen am Samstag (20.15 Uhr/MEZ) eine Abfahrt und am Sonntag (20.00 Uhr/MEZ) ein Super-G an.

„Wir alle sind heiß und freuen uns sehr auf das erste Rennwochenende. Endlich geht es wieder los“, sagte Dreßen, der nach einem Winter mit zwei Weltcup-Siegen in Kitzbühel und Kvitfjell und zwei weiteren Podestplätzen zu den Mitfavoriten gehört. Bundestrainer Mathias Berthold sagte: „Aktuell sind alle Athleten gesund und nach der langen Trainingsphase heiß, endlich wieder Rennen fahren zu können.“

Bei den Damen in Killington (USA) nominierte der Deutsche Skiverband Viktoria Rebensburg, Veronique Hronek und Lena Dürr für den Riesenslalom am Samstag (15.45/19.00 Uhr/MEZ). Tags darauf (16.00/19.00 Uhr) bestreiten Dürr, Christina Geiger und Marina Wallner den Slalom.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion