+
Michael Kohlmann ist Teamchef des deutschen Davis-Cup-Teams.

Fraport Arena mit Hartplatz

Deutsches Davis-Cup-Team spielt in Frankfurt gegen Ungarn

Die deutschen Tennis-Herren treten in Frankfurt zu ihrem Davis-Cup-Heimspiel in der Qualifikationsrunde gegen Ungarn an, teilte der Deutsche Tennis Bund mit.

Die deutschen Tennis-Herren treten in Frankfurt zu ihrem Davis-Cup-Heimspiel in der Qualifikationsrunde gegen Ungarn an, teilte der Deutsche Tennis Bund mit.

Für die Partie in der 5000 Zuschauer fassenden Fraport Arena am 1. und 2. Februar 2019 wird laut DTB ein Hartplatz verlegt. Schon 2014, 2015 und 2017 hatte die deutsche Auswahl in der Main-Metropole gespielt. „Wir haben zwar die letzten beiden Partien in Frankfurt verloren, die Atmosphäre in der Halle war aber immer großartig“, sagte der deutsche Kapitän Michael Kohlmann. Bisher hätten ihm alle Spieler ihre Bereitschaft zur Mitwirkung signalisiert.

Im kommenden Jahr wird der Sieger des Traditionswettbewerbs erstmals nach einem neuen Modus ermittelt. Die Gewinner der Qualifikationsrunde dürfen beim Finalturnier in Madrid antreten, das für den 18. bis 24. November 2019 geplant ist. Der deutsche Spitzenspieler Alexander Zverev hat sich sehr kritisch über das neue Format geäußert und bezweifelt, dass die Topspieler wegen der dann sehr kurzen Pause vor der neuen Saison beim Finalturnier antreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion