+
DTB-Präsident Rainer Brechtken kann sich vorstellen, die Turn-WM 2019 nach Deutschland zu holen. Foto: Friso Gentsch

Deutscher Turner-Bund prüft Bewerbung für WM 2019

Die Turn-Weltmeisterschaften könnten 2019 möglicherweise wieder in Deutschland stattfinden. Präsident Rainer Brechtken vom Deutschen Turner-Bund (DTB) bestätigte am Rande des DTB-Pokals in Stuttgart entsprechende Gespräche.

Die Turn-Weltmeisterschaften könnten 2019 möglicherweise wieder in Deutschland stattfinden. Präsident Rainer Brechtken vom Deutschen Turner-Bund (DTB) bestätigte am Rande des DTB-Pokals in Stuttgart entsprechende Gespräche.

"Wir wären ja bescheuert, wenn wir nicht versuchen würden, solche Dinge auszuloten mit der Chance, so etwas zu bekommen", sagte er. Allerdings brauche es starke Partner aus Stadt, Land und Bund, um ein solches Event mitzufinanzieren.

Nach dpa-Informationen prüfen derzeit Hamburg, Berlin, München und Köln Möglichkeiten für eine Ausrichtung im Vorjahr der Olympischen Spiele von Tokio. Auch in Stuttgart, das 2007 WM-Stadt war, würde man für ein turnerisches Großereignis wieder den Hut in den Ring werfen. "Wir sind natürlich immer daran interessiert, solche Veranstaltungen nach Stuttgart zu holen. Wir haben allerdings noch nicht darüber im Präsidium diskutiert", sagte der Präsident des Schwäbischen Turnerbunds (STB), Wolfgang Drexler. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion