1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Die deutschen Spieler bei der EM: Philipp Lahm

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Philipp Lahm spielt in der deutschen Nationalmannschaft in der Abwehr.
Philipp Lahm spielt in der deutschen Nationalmannschaft in der Abwehr. © Foto: dpa

Spätestens seit dieser WM steht der gebürtige Münchner auf den Einkaufslisten der großen Vereine in ganz Europa, aber der Heimatverbundene Lahm blieb seinem

Spätestens seit dieser WM steht der gebürtige Münchner auf den Einkaufslisten der großen Vereine in ganz Europa, aber der Heimatverbundene Lahm blieb seinem Stammverein lange treu. Doch die Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung seines 2009 auslaufenden Kontraktes sind ins stocken geraten. Lahm träumt von einem Job im Ausland: "Meine Karriereplanung sieht vor, dass ich den FC Bayern München irgendwann verlassen werde, und das nicht erst, wenn ich meinen Zenit überschritten habe." Nach eigenen Angaben kann er zu renommierten Vereinen in Spanien und England wechseln.

Auch wenn die vergangene Saison im Verein nicht zu seinen besten gehörte und der kommende Verein offen ist, in der Nationalelf bleibt er unabkömmlich. "Philipp zeichnet eine derartige Spielintelligenz aus, er löst alle Situationen, egal auf welcher Position. Wie er seit Jahren so konstant gute Leistungen zeigt, finde ich fast einmalig", schwärmt Bundestrainer Joachim Löw. Deshalb ist Lahm bei seinem dritten großen Turnier sowohl auf der linken wie auf der rechten Abwehrseite ein wichtiger Mann. In der Not hat Lahm aber auch schon bewiesen, dass er sich auch im Mittelfeld zurechtfindet. Gut möglich, dass Lahm auch bei der EM 2008 viel rochieren muss.

Obwohl der bescheiden auftretende Lahm meist mit einem verschmitzten Lächeln auf seinem jungenhaften Gesicht beobachtet werden kann, unterschätzen seine Gegner den 1,70-Meter-Mann schon lange nicht mehr. Lahm ist aus hartem Holz. Im "Seuchenjahr" 2005 kämpfte er sich nach einem Mittelfußbruch erst zurück ins Team des VfB Stuttgart, nur um gleich darauf nach seinem Wechsel zu Bayern München mit einem Kreuzbandriss ein halbes Jahr pausieren zu müssen. Dennoch spielte sich Lahm in kürzester Zeit wieder in die erste Elf der Nationalmannschaft. Selbst der unglückliche Sturz auf seinen linken Ellenbogen im Testspiel vor der WM 2006 gegen den Verbandsligisten FSV Luckenwalde konnte ihn nicht stoppen. Trotz Operation an der Sehne stellte er sich mit einem Armschoner auf den Platz und fuhr zur WM. Der Rest ist bekannt.

(Stand: Mai 2008)

Name:Phillipp Lahm
Trikotnummer:16
Verein:FC Bayern München (seit 2005)
Vorherige Vereine:VfB Stuttgart (2003-2005), Bayern München (1995-2003), FT Gern München (bis1995)
Position:Abwehr
Geburtsdatum:11. November 1983
Geburtsort:München
Größe:1,70 m
Gewicht:62 kg
Familie:ledig
Homepage:www.philipplahm.de

Unvergesslich eingebrannt in das deutsche Fußballgedächtnis bleibt wohl "das" Tor von Philipp Lahm: Im Eröffnungsspiel der WM 2006 gegen Costa Rica zieht der Linksverteidiger in der gegnerischen Hälfte Richtung Strafraum und schießt den Ball in den langen Winkel zum 1:0 ein. Da war die WM gerade sechs Minuten alt und feierte bereits ihren ersten Star. "Für mich war es das Tor das Jahres, es war sogar das Tor meines Lebens", sagte Lahm selbst. Nach dem 4:2-Sieg wurde er von der ganzen Welt gefeiert, sogar von Maradona.

Auch interessant

Kommentare