1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Die deutschen Spieler bei der EM: Heiko Westermann

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Heiko Westermann spielt in der deutschen Nationalmannschaft in der Abwehr.
Heiko Westermann spielt in der deutschen Nationalmannschaft in der Abwehr. © Foto: dpa

Dabei half ihm vor allem die Fähigkeit, auf allen vier Abwehrpositionen mit hohem Niveau spielen zu können. Gerade bei der Verletzungsanfälligkeit einiger

Dabei half ihm vor allem die Fähigkeit, auf allen vier Abwehrpositionen mit hohem Niveau spielen zu können. Gerade bei der Verletzungsanfälligkeit einiger Stammspieler in der DFB-Auswahl sticht dieser Trumpf von Westermann besonders gut. Damit erfüllt der Neuling auch eine der wichtigsten Anforderungen des Bundestrainers: Flexibilität. Bei seinem Verein ersetzte Westermann Innenverteidiger Mladen Krstaji genauso hervorragend wie den Linksverteidiger Christian Pander. Und das in seinem ersten Jahr "Auf Schalke". Sogar Franz Beckenbauer und Günter Netzer nannten in ihren Wunschmannschaften für die EM den "Königsblauen" als gesetzten Innenverteidiger.

Ein weiterer Pluspunkt von Westermann ist seine Torgefährlichkeit. Bis zur C-Jugend spielte er als Stürmer. In der vergangenen Bundesliga-Saison schoss der 24-Jährige vier Tore und gab zwei Vorlagen. Westermann gehört zu der neuen Garde der jungen Spieler, die schon beste Vorraussetzungen mitbringen und bei der Europameisterschaft den internationalen Durchbruch schaffen können.

(Stand: Mai 2008)

Name:Heiko Westermann
Trikotnummer:5
Verein:FC Schalke 04
Vorherige Vereine:Arminia Bielefeld (2005-2007), Greuther Fürth (2000-2005), Bayern Alzenau (1998-2000), 1. FC Hösbach (1994-1998), SG Schimborn (bis 1994)
Position:Abwehr
Geburtsdatum:14. August 1983
Geburtsort:Wasserlos
Größe:1,90 m
Gewicht:85 kg

Vor dem Spiel gegen Gruppengegner Österreich ist Westermann bestimmt nicht bange. Schließlich hat sich der defensive Allrounder mit seinen beiden Auftritten in den Freundschaftsspielen gegen die EM-Gastgeber letztlich in den Kader für die Euro 2008 gespielt. Aufmerksam wurde Bundestrainer Joachim Löw durch die starken Spiele des Schalker Abwehrspielers in der Champions League. "Die Berufung zur Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz ist für mich eine Bestätigung meiner harten Arbeit im zurückliegenden Jahr", freute sich Westermann über den späten Sprung auf den EM-Zug.

Auch interessant

Kommentare