+
Möchte gerne Weltmeister im Straßenrennen werden: Radprofi John Degenkolb.

Klassiker-Spezialist

Degenkolb selbstbewusst: Weltmeister-Titel ist das Ziel

Radprofi John Degenkolb nimmt für die kommende Saison große Ziele ins Visier.

Radprofi John Degenkolb nimmt für die kommende Saison große Ziele ins Visier.

Auf die Frage, ob er 2019 Weltmeister werden wolle, antwortete der 29-Jährige in der Sendung „Heimspiel!“ des Hessischen Rundfunks: „Ganz klar! Wenn man sich keine großen Ziele steckt, kann man auch nichts erreichen. Es ist schon immer mein großer Traum, irgendwann mal im Regenbogentrikot zu fahren.“ Die Weltmeisterschaft findet im September 2019 in der britischen Region Yorkshire statt.

Der Trek-Segafredo-Profi gilt als Spezialist für Klassiker. Er gewann bereits Mailand-Sanremo, Paris-Roubaix und in diesem Jahr seine erste Etappe bei der Tour de France. Das Leben als Radprofi sei abseits der schönen Seiten nicht immer einfach, verdeutlichte Degenkolb: „Man muss viel zurückstecken, und auch meine Familie muss viel zurückstecken. Die müssen mir den Rücken freihalten.“ Degenkolb ist Vater von zwei Kindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion