1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Preisexplosion bei DAZN: Das müssen Kundinnen und Kunden beachten

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Auch für Bestandskund:innen wird es teuer: DAZN steigert die Preise.
Auch für Bestandskund:innen wird es teuer: DAZN steigert die Preise. © Fabrizio Carabelli/imago

Bereits im Januar wurde eine enorme Preissteigerung für Neukund:innen von DAZN bekannt. Jetzt ist auch klar, wie es für die anderen Abonnent:innen weitergeht.

München – Preisschock für alle Bestandskund:innen von DAZN, denn der Streaming-Anbieter erhöht auch deren Preise deutlich. Ab Freitag (1. Juni) sollen entsprechende Nachrichten an den Teil der Kundschaft rausgehen, der derzeit noch ein günstiges Abonnement hat. Bereits im Januar hatte DAZN viel Kritik einstecken müssen, als er die Kosten für Neukund:innen drastisch anhob. Nun gelten dieselben Preissteigerungen für alle anderen Abonnent:innen auch.

Das bedeutet: Die Kosten für ein Monatsabonnement verdoppeln sich praktisch, steigen von 14,99 auf 29,99 Euro. Der günstigste Vertrag für ein Jahr kostet künftig 299,88 statt bislang 149,99 Euro. Einen reduzierten Preis von 274,99 Euro für zwölf Monate, wenn man den Jahresbetrag auf einmal überweist, bietet DAZN selbst nicht mehr an. Solche Angebote gibt es jedoch teilweise noch über Partnerfirmen wie Google oder Apple.

Begründung für enorme Preissteigerung: DAZN auf Expansionskurs

Eine Stellungnahme des Unternehmens dazu gab es bisher nicht. Die Verteuerung dürfte aber am Expansionskurs des Online-Senders liegen. DAZN hatte zuletzt massiv investiert und Konkurrenten beim Wettbieten um die Medienrechte der Deutschen Fußball Liga und der UEFA ausgestochen. Zu Begründung des enormen Preisanstiegs hieß es im Januar: „Damit wird die Sport-Plattform der Qualität und der Wertigkeit ihres seit Saisonbeginn stark erweiterten Angebots gerecht und positioniert sich mit einem angemessenen Preis im Marktgefüge.“

Auch in dieser Saison wird DAZN die Partien der Fußball-Bundesliga am Freitagabend und am Sonntagnachmittag live zeigen. Außerdem gehören fast alle Spiele der Champions League mit den fünf deutschen Mannschaften zum Angebot. Auch die National Football League (NFL) gehört zum Programm des Streaming-Anbieters.

Übersicht: Neue Preise bei Streaming-Anbieter DAZN

Hier noch einmal die Preise für DAZN im Überblick. Sie gelten künftig für Neuabonnent:innen wie auch Bestandskund:innen gleichermaßen.

DAZN: Kund:innen werden bald über Preissteigerung informiert

Bestandskund:innen werden in den kommenden Tagen nach und nach über die Preissteigerung informiert, da gesetzlich vorgeschrieben ist, die Kundschaft 30 Tage vor Ablauf des Vertrages die Preiserhöhung mitzuteilen. Dann besteht noch die Möglichkeit, das Abonnement zu kündigen.

DAZN ist seit August 2016 in Deutschland aktiv. Anfangs kostete das Monatsabonnement 9,99 Euro. Zuletzt hatte der Streaming-Anbieter zur Spielzeit 2021/22 den Preis von 11,99 auf 14,99 Euro erhöht. Zum Paket des Pay-Anbieters gehören nach eigenen Angaben in Deutschland 8000 Live-Sport-Events pro Jahr. (msb/dpa)

Auch interessant

Kommentare