Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Damen-Weltmeister Argentinien verliert 0:1 gegen USA

Top-Favorit Argentinien hat beim olympischen Hockey-Turnier der Damen in London gepatzt. Gegen die USA verlor der Weltmeister ...

London. Top-Favorit Argentinien hat beim olympischen Hockey-Turnier der Damen in London gepatzt. Gegen die USA verlor der Weltmeister völlig unerwartet mit 0:1 und muss in der deutschen Gruppe B nun um das Weiterkommen bangen.

Die Argentinierinnen hatten bereits das Finale der Panamerikanischen Spiele im November 2011 gegen die USA verloren und damit den Kontinental-Titel, der die direkte Qualifikation für London bedeutete, verspielt. Die deutsche Mannschaft hatte die USA am Sonntag mit 2:1 bezwungen. In der Gruppe B sind die mitfavorisierten Teams aus Großbritannien und den Niederlanden nach zwei Spieltagen noch verlustpunktfrei.

Die Gastgeberinnen setzten sich 5:3 gegen Südkorea durch, Olympiasieger Niederlande hatte beim 3:2 gegen Japan allerdings mehr Mühe als erwartet. Mit jeweils sechs Punkten führen diese beiden Mannschaften vor China, das über ein torloses Unentschieden gegen Belgien nicht hinauskam. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare