Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dänemark gewinnt Topspiel gegen Spanien

Da klatschte auch Königin Margarethe von Dänemark und bejubelte den Sieg des Europameisters im Topspiel des Tages. Dank ...

London. Da klatschte auch Königin Margarethe von Dänemark und bejubelte den Sieg des Europameisters im Topspiel des Tages. Dank eines Treffers von Flensburgs Michael Knudsen fünf Sekunden vor Schluss gewann der Europameister gegen den WM-Dritten Spanien mit 24:23 (13:12).

Grundlage für den Erfolg waren überragende Leistungen der Torhüter Marcus Cleverly und Niklas Landin sowie acht Treffer von Welthandballer Mikkel Hansen.

Zuvor hatte Kroatien das Prestigeduell gegen Serbien für sich entschieden. Der zweimalige Olympiasieger besiegte den EM-Zweiten unerwartet deutlich mit 31:23 (18:14) und brachte mit seinem zweiten Turniererfolg dem Nachbarn die zweite Niederlage bei. Dabei war Ivan Cupic mit acht Treffern bester Werfer für Kroatien. Bei den Serben traf der künftige Kieler Marki Vujin sechsmal.

Ohne Punktverlust nach zwei Spielen ist auch Island. Der Olympia-Zweite setzte sich dank einer starken ersten Halbzeit klar mit 32:22 (19:8) gegen Tunesien durch. Der Kieler Aron Palmarsson warf acht Tore für die Isländer. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare