+
Tokio 2020: Auch die Olympischen Spiele in Japan werden verschoben.

Sport

Olympia 2020 in Japan wird wegen Coronavirus-Krise verschoben 

  • schließen

Olympia 2020 in Tokio wird verschoben. Wann das Großereignis nun stattfinden soll, steht auch bereits fest.

  • Viele Sportveranstaltungen wegen des Coronavirus abgesagt
  • Eishockey-WM abgesagt
  • Olympia-Verschiebung beschlossen

Update 24.03.2020, 13.28 Uhr: Nun ist es offiziell: Die Olympischen Spiele 2020 in Tokio werden wegen der Coronavirus-Krise verschoben, wie das Internationale Olympische Komitee (IOC) beschloss. Die Spiele sollen 2021 ausgetragen werden. Japans Ministerpräsident Shinzo Abe erklärte, dass er und die Organisatoren in Tokio darum gebeten hätten. 

Unterdessen liefert ein Fall in Japan den Beweis: Das Coronavirus kann eine Hirnhautentzündung auslösen.

Coronavirus-Krise: Olympia 2020 verschieben?

+++ 19.20 Uhr: Dem früheren IOC-Vizepräsidenten Richard Pound zufolge ist eine Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio wegen der Corona-Krise bereits beschlossene Sache. „Auf der Grundlage der Informationen, die das IOC hat, wurde eine Verschiebung beschlossen. Die zukünftigen Parameter wurden noch nicht festgelegt, aber die Spiele werden nicht am 24. Juli beginnen, soweit ich weiß“, sagte Pound der Zeitung „USA Today“ am Montag (23.03.2020).

Corona: IOC und Japans Premier sprechen von Olympia-Verschiebung 

+++ Update vom 23.03.2020, 7.41 Uhr: Olympia 2020 in Tokio wackelt: Die Anzeichen für eine historisch einmalige Verschiebung von Olympischen Sommerspielen wegen der Coronavirus- Pandemie verdichten sich.

„Es ist schwierig, Spiele unter diesen Umständen abzuhalten, wir müssen über eine Verschiebung entscheiden, wobei die Gesundheit der Athleten oberste Priorität hat“, sagte Premierminister Abe. Die endgültige Entscheidung aber liege beim IOC.

Coronavirus-Krise: Kein Ende der Bundesliga-Pause in Sicht

+++ 20.00 Uhr: Durch die umfassende Reduzierung sozialer Kontakte ist eine zeitnahe Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga nicht möglich. DIe DFL berät am Dienstag mit den 36 Profi-Vereinen über das weitere Vorgehen.

Virologe Drosten sieht für ein Jahr keine vollen Stadien

Update, 22.03.2020, 12.00 Uhr: Der renommierte Virologe Christian Drosten prophezeit angesichts der Coronavirus-Krise ein Schreckensszenario mit Geisterspielen im Profi-Fußball über eine ganz lange Zeit. „Ich glaube überhaupt nicht daran, dass wir in irgendeiner absehbaren Zeit wieder Fußballstadien voll machen. Das ist überflüssig. Das wird es bis nächstes Jahr um diese Zeit nicht geben“, sagte Drosten dem „stern“.

Coronavirus-Krise: Eishockey-WM abgesagt

+++ 15.25 Uhr: Die Eishockey-Weltmeisterschaft vom 8. bis 24. Mai in der Schweiz fällt aufgrund der Coronavirus-Pandemie aus, wie der Weltverband mitteilte.

Update 21.03.2020, 14.45 Uhr: Auch der Virologe Alexander Kekulé macht den Sportfans wenig Hoffnung auf einen Sommer mit Olympischen Spielen oder Fußballspielen vor vollen Rängen. „Ich halte das für ausgeschlossen, dass wir in Tokio dieses Jahr die Olympischen Spiele austragen können“, sagte der Experte der ARD-„Sportschau“. Die „ganz große Welle“ an Infizierten stehe Japan noch bevor, und Olympische Spiele mit mehr als 10 000 Athleten und vielen Tausend Fans seien unverantwortlich. „Es gibt für Viren quasi kein tolleres Fest als so eine Veranstaltung“, betonte Professor Kekulé.

Handballer rechnen mit komplettem Abbruch der Saison

Update, 20.03.2020, 15.07 Uhr: Andy Schmid, Spielmacher der Rhein-Neckar-Löwen, geht von einem Abbruch der Saison in der Handball-Bundesliga aus. „Ich glaube nicht, dass wir Ende April so viel Normalität zurückerlangt haben, so dass wir Handball spielen können“, sagte er den „Badischen Neuesten Nachrichten“.

Update, 20.03.2020, 07.35 Uhr: Aus den USA werden immer mehr Corona-Fälle bekannt. So hat Chefcoach Sean Payton von den New Orleans Saints als erster Akteur aus der Football-Liga NFL einen positiven Test auf das Coronavirus öffentlich gemacht. Er sei in Selbstisolation und es gehe ihm gut, sagte der 56-Jährige dem US-Sportsender ESPN. „Ich bin glücklich genug, zu der Minderheit zu gehören, die im Gegensatz zu anderen keine ernsthaften Nebenwirkungen hat. Ich habe Glück“, sagte der Coach und appellierte an die Vernunft anderer. „Junge Leute haben das Gefühl, sie können gut damit umgehen. Aber sie könnten das übertragen auf jemanden, der nicht so gut damit umgehen kann.“ Es sei „wichtig, dass wir alle unseren Teil beitragen“.

Coronavirus-Pandemie: Formel 1 muss Rennen im Mai absagen

Update, 19.03.2020, 20.39 Uhr: Auch die Sportwelt wird vom neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 ausgebremst. So muss die Formel 1 in diesem Jahr jetzt auch auf den Großen Preis von Monaco verzichten. Das teilten die Veranstalter des Grand Prix in Monte Carlo am Donnerstag mit. Wegen des großen Aufwands für das Rennen sei eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt des Jahres „unter keinen Umständen möglich“. 

Coronavirus: NBA-Commissioner glaubt an Fortsetzung der Saison

Update, 19.03.2020, 9.58 Uhr: Die NBA glaubt weitere daran, die wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochene Saison noch beenden zu können. NBA-Commissioner-Silver will aber noch keine Prognose abgeben, wann die Spiele fortgesetzt werden. „Ich bin von Natur aus optimistisch und ich will daran glauben, dass wir in der Lage sind, zumindest einige Teile dieser Saison zu retten. Ich habe kein Gefühl dafür, wie lange diese Phase noch andauern wird“, sagte er zu ESPN.

Update, 18.03.2020, 13.26 Uhr: Das ist keine Überraschung mehr. Der Radklassiker Eschborn-Frankfurt ist gestrichen worden. Die Veranstalter prüfen, ob das Event zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt werden kann.

Update, 17.03.2020, 22.31 Uhr: Die gesamte Handball-Nationalmannschaft soll wegen eines positiven Coronavirus-Falles unter Quarantäne gestellt werden. Nach dpa-Informationen hat sich Kreisläufer Jannik Kohlbacher vom Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen mit dem Virus infiziert. Dies hat ein Test bei dem 24-Jährigen ergeben. 

Da die DHB-Auswahl inklusive Kohlbacher in der vergangenen Woche einen viertägigen Lehrgang in Aschersleben absolviert hatte, empfahl Mannschaftsarzt Kurt Steuer eine zweiwöchige häusliche Quarantäne für das komplette Team inklusive des Staffs um den neuen Bundestrainer Alfred Gislason. Als erstes hatte der TV-Sender Sky Sport News HD über einen Corona-Fall innerhalb der Nationalmannschaft berichtet.

Coronavirus: Olympia 2020 in Tokio ist stark gefährdet

Update, 15. März, 20.34 Uhr: Olympia 2020 in Tokio ist wegen des Coronavirus in Gefahr. IOC-Präsident Thomas Bach und DOSB-Vorstandschefin Veronika Rücker sehen aktuell aber noch keine Notwendigkeit für eine intensive Diskussion über eine mögliche Absage der Sommerspiele. „Ich fände es fahrlässig, aktuell über den Sommer zu spekulieren“, sagte Rücker im „Deutschlandfunk“.

Update, 14. März, 13.52 Uhr:  Die NBA-Clubs und ihre Spieler zeigen sich angesichts der Coronavirus-Krise solidarisch mit ihren Mitarbeitern und unterstützen sie finanziell. „Als Spieler wollten wir gemeinsam mit dem Besitzer und den Trainern etwas tun, um den Kummer in dieser Zeit zu lindern“, sagte Stephen Curry von den Golfen State Warriors. Der Top-Pick aus dem letzten Draft, Zion Williamson, kommt für die Gehälter aller Mitarbeiter im Smoothie King Center, der Heimspielstätte seiner New Orleans Pelicans, für die nächsten 30 Tage auf. Superstar Giannis Antetokounmpo und All-Star Kevin Love spenden ebenfalls große Summen an die Mitarbeiter ihrer Franchise. 

Update, 12. März, 16.53 Uhr: Neben dem DBB hat auch der Deutsche Handball-Bund den Spielbetrieb unterbrochen. Erst Ende April sollen wieder Spiele der Handball-Bundesliga stattfinden. Ebenfalls abgesagt sind sämtliche Partien der 2. Bundesliga. Wann diese nachgeholt werden, ist noch völlig unklar.

Coronavirus: Basketball-Bundesliga unterbrochen

Update, 12. März, 16.49 Uhr: Der Deutsche Basketball-Bund setzt ihren Spielbetrieb wegen der Coronavirus-Pandemie bis auf Weiteres aus. Dies wurde auf einer außerordentlichen Versammlung der Clubs am Donnerstag in Stuttgart bestimmt. Die Spielzeit soll aber nicht komplett abgebrochen, sondern zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden. „Es bleibt das Ziel, die Saison 2019/2020 zu einem späteren Zeitpunkt geordnet zu Ende zu spielen“, sagte der DBB in einer Mitteilung.

Update, 12. März, 16.36 Uhr: Das Internationale Olympische Komitee IOC glaubt weiterhin daran, dass die Olympischen Spiele in Tokio planmäßig durchgeführt werden können. „19 Wochen vor der Eröffnungsfeier geben uns die zahlreichen Maßnahmen, die derzeit von Behörden auf der ganzen Welt ergriffen werden, Vertrauen“, heißt es in einer Mitteilung des IOC. Stattfinden soll Olympia vom 24. Juli bis zum 9. August 2020. Wegen des Coronavirus erscheint dies aber sehr fraglich.

Coronavirus: versetzt Sportwelt ins Chaos

Erstmeldung, 12. März, 15.30 Uhr: Berlin - Der Coronavirus löst im gesamten Sportbereich auf der ganzen Welt großes Chaos aus. In immer mehr Sportarten gibt es Unterbrechungen, Absagen Verschiebungen und Veranstaltungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

In Deutschland war der Deutsche Eishockey-Bund der erste Verband, der die Saison in seinen Profilligen komplett abgebrochen hatte. Die DEL und DEL2 standen kurz vor den Play-Offs, welche nun aber nicht mehr stattfinden werden. Es wird kein Meister geben. „Es ist eine sehr bittere Zeit für uns“, sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke. „Das Verbot ist für uns schmerzhaft und wirtschaftlich eine Katastrophe“, betont er. Rund um die DEL würde ein wirtschaftlicher Kollateralschaden entstehen und der Abbruch hätte auch Auswirkungen auf den TV-Vertrag. 

In den USA hat das Coronavirus auch Auswirkungen auf die einzelnen Sportarten. Ruy Gobert, Basketbsll-Profi bei den Utah Jazz, wurde positiv auf Corona getestet. Die NBA reagierte umgehend und sagte alle Partien ab und leitete umgehend Quarantäne-Maßnahmen für das Team ein. Mitspieler von Gobert und Akteure anderer Teams sollen sich ebenfalls in häusliche Quarantäne begeben, wie ESPN berichtet. Ursprünglich plante die Liga Geisterspiele, dies ist nun aber hinfällig. Wahrscheinlich ist, dass die Saison nur unterbrochen ist und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt wird. 

Coronavirus: Radsportler positiv getestet

Im Radsport hat es Topsprinter Fernando Gaviria vom Team UAE Emirates erwischt. Der Profi wurde positiv auf Corona getestet, ihm gehe es aber schon wieder gut, wie er selbst in einer Videobotschaft berichtet. Der Radsportverband sagte wegen des Coronavirus die Radrennen Gent-Wevelgem, die Drei Tage von De Panne sowie den E3 BinckBank Classic ab. Alle drei Rennen hätten in der belgischen Region Flandern stattfinden sollen. 

Ganz abgebrochen ist auch der Weltcup bei den Skispringern. Die Springer, die sich im norwegischen Trondheim befanden und auf einen Wettkampf vorbereitet haben, wurden nach Hause geschickt. Die Austragung der Skiflug-WM im slowenischen Planica, die von 19. bis 22. März stattfinden soll, ist ebenfalls sehr fraglich.

Der VBL teilte mit, dass die 1. Volleyball-Bundesliga der Frauen und Männer zu Ende gespielt werden sollen, allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Eingestellt wird dagegen die 2. Bundesliga bei Frauen und Männern.

Im Fußball wurden ebenfalls viele Veranstaltungen abgesagt und verschoben. Einige Ligen führen den Spielbetrieb unter Ausschluss der Öffentlichkeit weiter.

Von Sascha Mehr


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare