Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jérôme Boateng steht wieder in der Startelf des vom FC Bayern. Foto: Peter Kneffel
+
Jérôme Boateng steht wieder in der Startelf des vom FC Bayern. Foto: Peter Kneffel

Comeback für Weltmeister Boateng gegen Mönchengladbach

Weltmeister Jérôme Boateng feiert bei der anvisierten Meisterkür des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach sein Comeback nach drei Monaten Verletzungspause.

Weltmeister Jérôme Boateng feiert bei der anvisierten Meisterkür des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach sein Comeback nach drei Monaten Verletzungspause.

Der Abwehrchef des deutschen Rekordmeister kommt zu seinem erst zweiten Pflichtspieleinsatz in diesem Jahr. Mit einem Sieg gegen Gladbach würden die Bayern die historische vierte Meisterschaft nacheinander perfekt machen - das gab es noch nie im deutschen Fußball.

Boateng hatte sich zum Bundesliga-Rückrundenstart am 23. Januar in Hamburg einen Muskelbündelriss im Adduktorenbereich zugezogen. Am vergangenen Wochenende beim Bundesliga-Auswärtsspiel gegen Hertha BSC in Berlin hatte Boateng noch nicht zum Münchner Aufgebot gezählt. Zum Champions-League-Spiel bei Atlético Madrid war Boateng mitgereist, stand aber noch nicht im Kader. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare