1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

China wohl ohne Shorttrack-Star Wang zu Olympia

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wang Meng wird bei Olympia wohl fehlen. Foto: Zsolt Czegledi
Wang Meng wird bei Olympia wohl fehlen. Foto: Zsolt Czegledi © Zsolt Czegledi (MTI)

China muss bei den Spielen in Sotschi aller Voraussicht nach auf seine erfolgreichste Winter-Olympionikin verzichten. Shorttrackerin Wang Meng erlitt Teamangaben zufolge bei einer Kollision im Training einen Knöchelbruch und wurde nur wenige Stunden später operiert.

China muss bei den Spielen in Sotschi aller Voraussicht nach auf seine erfolgreichste Winter-Olympionikin verzichten. Shorttrackerin Wang Meng erlitt Teamangaben zufolge bei einer Kollision im Training einen Knöchelbruch und wurde nur wenige Stunden später operiert.

Die 28-Jährige wolle alles versuchen, bis zu den am 10. Februar beginnenden Shorttrack-Wettbewerben noch fit zu werden, hieß es am Freitag. Die Chancen dürften allerdings eher gering sein.

Die viermalige Olympiasiegerin gewann 2006 und 2010 jeweils Gold über 500 Meter, vor vier Jahren in Vancouver siegte sie zudem über 1000 Meter und mit der Staffel. Wang holte ferner 2006 in Turin je einmal Silber und einmal Bronze. Für Sotschi galt sie erneut als große chinesische Hoffnungsträgerin.

Allerdings musste sie die Nationalmannschaft auch schon zweimal verlassen, zuletzt 2011 nach einer Auseinandersetzung mit dem Teamchef. Dabei soll auch Alkohol im Spiel gewesen sein. 2012 kehrte sie nach einer Debatte über den Druck auf chinesische Athleten ins Team zurück. (dpa)

Auch interessant

Kommentare