+
Deutsche Hoffnung beim Start der alpinen Skisaison in Sölden: Viktoria Rebensburg. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Saisonstart in Sölden

Das bringt der Wintersport am Samstag

Mit dem Damen-Riesenslalom in Sölden beginnt für die Alpinen der Winter. Der Deutsche Skiverband ist mit drei Sportlerinnen am Start - eine hat echte Chancen auf einen Podestplatz.

Sölden (dpa) - Mit dem Riesenslalom-Weltcup in Sölden beginnt der Winter für die Skirennfahrer. Den Auftakt machen die Damen.

SKI ALPIN

Weltcup, Sölden/Österreich

Riesenslalom, Damen

1. Durchgang 10.00 Uhr (Eurosport und DAZN)

2. Durchgang 13.00 Uhr (ARD, Eurosport und DAZN)

Viktoria Rebensburg, Lena Dürr und Marlene Schmotz - mit drei Damen startet der Deutsche Skiverband in den Alpin-Winter 2019/2020. Die größten Hoffnungen auf eine Spitzenplatzierung oder gar einen Podestplatz zum Auftakt ruhen dabei naturgemäß auf Rebensburg, die in Sölden bereits zwei ihrer bislang 14 Siege im Riesenslalom eingefahren hat. Gewinnt die 30-Jährige am Samstag zum dritten Mal auf dem Rettenbachgletscher, stellt sie den Rekord der Slowenin Tina Maze ein. Viel Gutes hört man auch über die 25 Jahre alte Schmotz, die unbekümmert und ohne Druck an den Start gehen kann.

Weltcup-Wertung

Homepage Skiweltverband FIS

Nachrichten auf der Homepage des Deutschen Skiverbandes

Athleten Deutscher Skiverband

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion