+
Die von Don Jackson trainierten Münchner verloren erneut.

DEL

Bremerhaven schlägt Meister München überraschend mit 6:2

Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven haben in der Deutschen Eishockey Liga Meister EHC Red Bull München überraschend deutlich besiegt. Die Seestädter gewannen gegen den Titelverteidiger mit 6:2 (0:1, 3:0, 3:1) und brachten dem Favoriten die vierte Saison-Niederlage bei.

Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven haben in der Deutschen Eishockey Liga Meister EHC Red Bull München überraschend deutlich besiegt. Die Seestädter gewannen gegen den Titelverteidiger mit 6:2 (0:1, 3:0, 3:1) und brachten dem Favoriten die vierte Saison-Niederlage bei.

Nach dem 0:1 der Münchner durch Nationalspieler Frank Mauer (16. Minute) drehten Chad Nehring (21.), Maxime Fortunus (31.), Alex Friesen (38.), Jan Urbas (41./59.) und Rylan Schwartz (58.) die Partie. Justin Shugg (51.) verkürzte zwischenzeitlich auf 2:4. In der Tabelle bleibt München Fünfter, die Pinguins kletterten auf Rang zehn.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion