Gewusst was

Das Bio-Siegel

Seit September 2001 gibt es das Bio-Siegel für Produkte aus Öko-Landbau. Das Siegel bekommen nur solche Produkte, die nach den Vorschriften der

Seit September 2001 gibt es das Bio-Siegel für Produkte aus Öko-Landbau. Das Siegel bekommen nur solche Produkte, die nach den Vorschriften der EU-Öko-Verordnung produziert und kontrolliert sind und bei denen mindestens 95 Prozent der Zutaten aus ökologischem Landbau stammen. Artgerechte Tierhaltung ist garantiert, ebensoder Verzicht von Tiermehl im Futter und von Wachstumsförderern. Verboten sind chemische Pflanzenschutzmittel und mineralische Stickstoffdünger.

In Deutschland wirtschaften heute mehr als 15000 Betriebe nach den Bestimmungen der EU-Öko-Verordnung. Viele von ihnen sind in Anbauverbänden wie Bioland, demeter, ECOVIN, Naturland oder Ökosiegel organisiert. Sie haben eigene Standards, die in vielen Fällen strenger als jene der EU-Öko-Verordnung sind.

Rund 24.000 Produkte tragen in Deutschland das Bio-Siegel, darunter allein 2800 verschiedene Brot- und Backwaren, aber auch 1400 Süßwaren, 250 Weine und 40 Liköre. Die Bioverordnung der EU gilt dabei nicht nur für den Anbau innerhalb der europäischen Union, sondern auch für alle in die EU eingeführten ökologisch erzeugten Bio-Lebensmittel. Deshalb können auch Bananen aus Costa Rica oder der Dominikanischen Republik - so sie den Anforderungen gerecht werden - das EU-Bio-Siegel tragen.

Mehr Informationen unter www.bio-siegel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion