Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Biathlon Weltcup Corona IBU
+
Corona-Sonderregelung: Mehr Biathlet:innen beim Weltcup 2021/2022 in der Loipe. (Symbolfoto)

Winter-Sport Highlight

Start-Quoten beim Biathlon-Weltcup 2021/2022: Änderungen durch Corona - Wer jetzt antritt

  • VonLucas Maier
    schließen

Viele Winter-Sport-Fans fiebern ihm bereits entgegen, dem Biathlon-Weltcup 2021/2022. Doch wer darf überhaupt antreten? Und was besagt die Corona-Sonderregel?

Anif b. Salzburg - Der Biathlon Weltcup 2021/22 ist auch in dieser Saison einer der hellsten Sterne am Himmel der Winter-Sport-Welt. Doch wie wird entschieden, wie viele Biathletinnen und Biathleten an den Start gehen dürfen?

Am Firmament der Winter-Sport-Welt bestimmt das Regelwerk des internationalen Ski-Verbandes FIS bei vielen Events die Teilnahmebedingungen. Beispielsweise zählt für die Qualifizierung bei der Vierschanzentournee die Position des jeweiligen Landesverbandes beim Skisprung-Continental-Cup.

Winter-Sport-Event: Beim Biathlon-Weltcup 2021/2022 macht die IBU die Regeln

Danach gibt es zwischen den Athleten zwei Qualifikationsspringen, bis 30 Winter-Sportler dann im Finale springen, wie Ralph Eder vom Deutschen Ski Verband (DSV) auf Anfrage erklärte. Für den Biathlon-Weltcup ist allerdings nicht die FIS zuständig, sondern die Internationale Biathlon Union, kurz IBU.

FR hat bei dem Verband, der den Biathlon-Weltcup 2021/2022 ausrichtet, nachgefragt: Wer darf eigentlich bei dem Rennen um die heißbegehrten Kristallkugeln an den Start gehen?

Biathlon-Weltcup 2021/2022: An den Stellschrauben der Königsklasse gedreht

Ähnlich wie das Olympische Komitee die Startquoten für Olympia 2022 in Peking aufgrund der Corona-Situation angepasst hat, hat auch die IBU an den Zulassungs-Stellschrauben der Königsklasse des Biathlon-Sports gedreht. Die teilnehmenden Nationen (M & W):

  • Norwegen
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Russland
  • Schweden
  • Österreich
  • Italien
  • Ukraine
  • Belarus
  • Slowenien
  • Tschechien
  • Schweiz
  • Kanada
  • Finnland
  • USA
  • Litauen
  • Belgien
  • Bulgarien
  • Polen
  • Slowakei
  • Estland
  • Lettland
  • Japan
  • China
  • Kasachstan
  • Rumänien
  • Moldawien
  • Korea
  • Kroatien
  • Quelle: Internationale Biathlon Union

Insgesamt werden Winter-Sport-Koryphäen aus 36 Nationen an dem Biathlon-Weltcup 2021/2022 teilnehmen. Aus 29 dieser Nationen werden sowohl Biathletinnen als auch Biathleten antreten. Vier Nationen können lediglich in der Männer-Aufstellung des Winter-Sport-Spektakels starten. Bei der Frauen-Aufstellung werden drei Nationen vertreten sein, die in den Startaufstellungen der Männer nicht zu finden sein werden. Teilnehmende Nationen (M oder W):

  • Neuseeland
  • Serbien
  • Griechenland
  • Nordmazedonien
  • Großbritannien
  • Grönland
  • Australien
  • Quelle: Internationale Biathlon Union

Start beim Biathlon-Weltcup 2021/22: Nation-Cup-Platzierung macht den Unterschied

Wer beim Biathlon-Weltcup an den Start gehen darf, leitet sich aus der Platzierung im IBU Nation-Cup ab. In den Statuten der Internationalen Biathlon Union ist festgelegt, dass die 25 besten Nationalverbände Biathletinnen und Biathleten nach einer festen Startquote bei dem Winter-Sport-Spektakel an den Start schicken dürfen.

Wild Cards (Frauen) - Weltcup 2021/2022Wild Cards (Männer) - Weltcup 2021/2022
Moldawien (2x)Moldawien (2x)
Großbritannien Neuseeland
Rumänien (2x)Korea
Grönland Kroatien
Kroation Serbien
Australien Griechenland
Nordmazedonien
Quelle: Internationale Biathlon Union

Zudem werden vom IBU acht sogenannte Wild Cards, jeweils für die Aufstellung der Männer als auch der Frauen, vergeben. Diese ermöglichen eine Teilnahme am Biathlon-Weltcup, abseits der Startquoten-Regelung. Die Wild Cards sind ein Biathlon-Trimester lang gültig. Eine Wild Card berechtigt den jeweiligen Nationalverband zum Entsenden eines Biathleten oder einer Biathletin.

Corona beim Biathlon-Weltcup 2021/22: Eine Wertung reicht diesmal nicht

Normalerweise ist für die Ermittlung der Startquoten die Nation-Cup-Wertung der Vorsaison ausschlaggebend. Für den Biathlon-Weltcup 2021/2022 wäre also die Wertung aus der Saison 2020/2021 ausschlaggebend. Aufgrund der erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie führte die IBU allerdings eine Sonderregelung für die Startquoten beim Biathlon-Weltcup 2021/2022 ein. Folgende Nationalverbände profitieren von der Corona-Sonderregelung:

Nationalverbände Männer Nationalverbände Frauen
ÖsterreichRussland
TschechienTschechien
Bulgarien China
Polen
China
Quelle:Internationale Biathlon Union

Den Nationalverbänden darf im Vergleich zur Vorsaison, also der Nation-Cup-Wertung 2019/2020, kein Nachteil entstehen, wie Christian Winkler, Kommunikationsdirektor der IBU, im Gespräch mit unserer Redaktion bestätigte.

Biathlon-Weltcup 2021/22: Die Plätze eins bis fünf erhalten jeweils sechs Startplätze

Die Anzahl der Biathletinnen und Biathleten, die der jeweilige Nationalverband zum Biathlon-Weltcup registrieren und an den Start schicken darf, richten sich nach der Platzierung des Verbandes in der Nation-Cup-Wertung - in dieser Saison aufgrund der Corona-Sonderregelung eben nach den Platzierungen in den letzten zwei Wertungen. Durch die Sonderreglung ergibt sich auch eine gestiegene Teilnehmerinnen- und Teilnehmer-Zahl für den Biathlon-Weltcup 2021/2022. Laut dem IBU-Regelwerk (ohne Corona-Außnahmeregelung) können insgesamt 163 Winter-Sportlerinnen und 163 Winter-Sportler für den Wettbewerb registriert werden.

Platzierung Nation-Cup Vorsaison(-en)Anzahl: Registerbar/Start (Pro Verband und Geschlecht)
1. - 5.8 / 6
6. - 10.7 / 5
11. - 17.6 / 4
18. - 23.5 / 3
24. - 25.4 / 2
Wild Card (8x)1 / 1
Quelle: Internationale Biathlon Union

Nimmt man die Startquoten für die Nationalverbände und die Wild Cards zusammen, dürfen beim Biathlon-Weltcup normalerweise jeweils 113 Frauen und 113 Männer an den Start gehen. Bei dem Biathlon-Weltcup 2021/2022 können aufgrund der Sonderregelung 172 Männer und 171 Frauen für das Winter-Sport-Spektakel registriert werden. An den Start gehen insgesamt 119 Sportlerinnen und 120 Sportler.

Biathlon-Weltcup 2021/2022: So viele Biathletinnen und Biathleten dürfen ins Rennen geschickt werden

Doch welcher Nationalverband wird wie viele Biathletinnen beziehungsweise Biathleten in den Biathlon-Weltcup 2021/2022 entsenden? Die Internationale Biathlon Union hat der FR auf Anfrage die Quota-Plätze für den Biathlon-Weltcup 2021/2022 übersendet. Die Auflistung ist bereits an die Corona-Sonderregelung angepasst.

Nationalverband (Männer)Startquoten und Platzierung im Nation-Cup 2020/2021
Norwegen 6 - Platz 1
Frankreich 6 - Platz 2
Deutschland6 - Platz 3
Russland 6 - Platz 4
Schweden 6 - Platz 5
Österreich 6 - Platz 7 (Corona-Regelung greift)
Italien 5 - Platz 6
Ukraine 5 - Platz 8
Belarus5 - Platz 9
Slowenien 5 - Platz 10
Tschechien 5 - Platz 11 (Corona-Regelung greift)
Schweiz4 - Platz 12
Finnland4 - Platz 13
Kanada4 - Platz 14
USA4 - Platz 15
Litauen 4 - Platz 16
Belgien 4 - Platz 17
BulgarienX4 - Platz 19 (Corona-Regelung greift)
Polen X4 - Platz 23 (Corona-Regelung greift)
Slowenien 3 - Platz 18
Estland3 - Platz 20
Lettland3 - Platz 21
Japan3 - Platz 22
China3 - Platz / (Corona-Regelung greift)
Kasachstan2 - Platz 24
Rumänien 2 - Platz 25
Quelle: Internationale Biathlon Union
Nationalverband (Frauen)Startquoten und Platzierung im Nation-Cup 2020/2021
Norwegen 6 - Platz 1
Schweden 6 - Platz 2
Deutschland6 - Platz 3
Frankreich6 - Platz 4
Belarus6 - Platz 5
Russland 6 - Platz 6(Corona-Regelung greift)
Ukraine5 - Platz 7
Österreich5 - Platz 8
Italien5 - Platz 9
Schweiz5 - Platz 10
Tschechien 5 - Platz 11 (Corona-Regelung greift)
USA4 - Platz 12
Polen4 - Platz 13
Kanada4 - Platz 14
Estland4 - Platz 15
Finnland4 - Platz 16
Japan4 - Platz 17
China 4 - Platz / (Corona-Regelung greift)
Slowakei3 - Platz 18
Kasachstan3 - Platz 19
Bulgarien3 - Platz 20
Korea3 - Platz 21
Slowenien 3 - Platz 22
Lettland3 - Platz 23
Litauen2 - Platz 24
Belgien 2 - Platz 25
Quelle: Internationale Biathlon Union

Beim Biathlon-Weltcup 2020/2021 gingen beide Kristallkugeln, die Trophäen für den Sieg in der Gesamtweltcup-Wertung, nach Norwegen. Tiril Eckhoff holte sie in der Wertung der Frauen und Johannes Thingnes Bø in der Wertung der Männer. Wer die begehrte Trophäe am Ende des Biathlon-Weltcups 2021/2022 mit nach Hause nehmen darf, wird erst Ende März 2022 feststehen. Aber bis dahin warten ab dem 27. November 2021 noch 36 spannende Biathlon Wettbewerbe auf die Winter-Sport-Fangemeinde. (Lucas Maier)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare