1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Bewegung bei Gießen 46ers: Curry kommt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der finanziell stark angeschlagene Basketball- Bundesligist Gießen 46ers hat sich von einem weiteren Spieler getrennt. ...

Gießen. Der finanziell stark angeschlagene Basketball- Bundesligist Gießen 46ers hat sich von einem weiteren Spieler getrennt. Wie der Tabellenletzte bekanntgab, wurde der Vertrag mit Dijuan Harris im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst.

Der Aufbauspieler aus den USA war erst vor dieser Saison nach Gießen gewechselt und erzielte danach bei seinen 19 Bundesliga-Einsätzen im Schnitt 6,8 Punkte. Zuvor waren die beiden Amerikaner Ryan Brooks und LaQuan Prowell aufgrund der wirtschaftlichen Lage von den 46ers zum hessischen Rivalen Frankfurt Skyliners gewechselt.

Im Gegenzug gaben die Gießener die Verpflichtung von Moris Sharaud Curry vom Mitteldeutschen BC bekannt. Der 25 Jahre alte Guard aus den USA erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende. «Ich kenne Sharaud sehr gut und habe bereits erfolgreich mit ihm zusammengearbeitet», meinte Trainer Mathias Fischer. Mit den Allianz Swans Gmunden wurden Curry und Fischer in der vergangenen Saison gemeinsam österreichischer Vizemeister. (dpa)

Auch interessant

Kommentare