+
Steuerte zwei Treffer zum Eisbären-Sieg gegen Bremerhaven bei: Nationalspieler Marcel Noebels.

Eishockey

Berlin mit ersten DEL-Saisonsieg - München bleibt Erster

Vizemeister Eisbären Berlin hat in der Deutschen Eishockey Liga am dritten Spieltag den ersten Saisonsieg gefeiert.

Vizemeister Eisbären Berlin hat in der Deutschen Eishockey Liga am dritten Spieltag den ersten Saisonsieg gefeiert.

Der Meisterschaftsmitfavorit gewann beim Debüt seines neuen Torhüters Kevin Poulin verdient mit 5:2 (3:1, 2:1, 0:0) gegen die Pinguins Bremerhaven und verbesserte sich auf den neunten Tabellenplatz.

Jamison MacQueen (6. Minute, 40.) und Olympia-Silbermedaillengewinner Marcel Noebels (20., 32.) jeweils mit einem Doppelpack sowie Florian Kettemer (2.) trafen für den überlegenen DEL-Rekordmeister. „Das war ein wichtiger Sieg für uns. Nach den ersten zwei Spielen wussten wir, dass wir gewinnen müssen“, sagte Noebels bei Telekomsport.de.

Titelverteidiger EHC Red Bull München mühte sich zu einem knappen 2:1 (0:1, 1:0, 1:0) gegen die Augsburger Panther und behauptete mit dem dritten Sieg in Serie die Tabellenführung. Nachdem Matthew White (5.) Augsburg in Führung gebracht hatte, drehten Trevor Parkes (28.) und Mark Voakes (46.) die Partie für die Gastgeber.

Der runderneuerte Mitfavorit Adler Mannheim musste gegen die Nürnberg Ice Tigers in der Schlussphase eines von beiden Mannschaften guten Spiels zittern, gewann dann aber verdient mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) und holte den ersten Heimsieg der Saison. Chad Kolarik (7.), Markus Eisenschmid (11.), David Wolf (35.) und Andrew Desjardins (60.) erzielten die Tore für die Kurpfälzer, nach einem Treffer des Nürnbergers Jason Bast (19.) machte dessen Team-Kollege Shawn Lalonde (42.) die Begegnung noch einmal spannend. Doch nach Desjardins Tor elf Sekunden vor dem Ende war das Spiel entschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion