1. Startseite
  2. Sport
  3. Sport A-Z

Bei Abschiebung: Warum Boris Becker in Deutschland nicht ins Gefängnis muss

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Boris Becker mit seiner Freundin Lilian de Carvalho Monteiro.
Boris Becker mit seiner Freundin Lilian de Carvalho Monteiro. © Victoria Jones/dpa

Laut englischen Medien soll Boris Becker nächste Woche nach Deutschland abgeschoben werden. Lesen Sie hier, warum ihm in seiner Heimat keine Haft droht:

Boris Becker soll laut englischen Medien bereits in der kommenden Woche aus dem britischen Huntercombe-Gefängnis nach Deutschland abgeschoben werden. Grund dafür ist das sogenannte „Early Removal Scheme“, ein Programm, das ausländische Inhaftierte in britischen Gefängnissen in ihre Heimatländer abschiebt, um das Strafvollzugssystem zu entlasten und dadurch Kosten zu sparen. HEIDELBERG24 verrät, warum Boris Becker im Falle einer Abschiebung in Deutschland nicht ins Gefängnis muss.

Die Tennis-Legende ist Ende April wegen Insolvenzverschleppung von einem Londoner Gericht zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. (mab)

Auch interessant

Kommentare