+
Elis Ligtlee beendete überraschend ihre Karriere.

Motivation fehlt

Bahnrad-Olympiasiegerin Ligtlee tritt mit 24 Jahren zurück

Keirin-Olympiasiegerin Elis Ligtlee hat am Freitag überraschend ihren Rücktritt vom Bahnradsport erklärt. „Ich genieße nicht mehr, was ich tue, und ich vermisse die notwendige Motivation, um auf höchstem Niveau zu arbeiten“, erklärte die 24-jährige Niederländerin.

Keirin-Olympiasiegerin Elis Ligtlee hat am Freitag überraschend ihren Rücktritt vom Bahnradsport erklärt. „Ich genieße nicht mehr, was ich tue, und ich vermisse die notwendige Motivation, um auf höchstem Niveau zu arbeiten“, erklärte die 24-jährige Niederländerin.

Ligtlee gewann bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro als Außenseiterin die Goldmedaille im Kampfsprint Keirin. „Wie schwierig diese Entscheidung auch sein mag, ich blicke auf eine großartige Karriere. Es ist jetzt Zeit für ein neues Kapitel in meinem Leben. Wir werden sehen, was mir das bringen wird“, erklärte Ligtlee über den Kurznachrichtendienst Twitter. Ihren letzten großen Wettkampf hatte die WM-Dritte von 2018 im Zeitfahren Anfang Dezember beim Weltcup in Berlin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion